Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Freie Fahrt auf Radweg an Lütjen Deile

Wunstorf Freie Fahrt auf Radweg an Lütjen Deile

Der neue Radwegabschnitt an der Lütjen Deile in Steinhude ist jetzt auch offiziell freigegeben. Er gehört zum „schönsten Radweg Deutschlands“.

Voriger Artikel
Polizei bittet um viele Hinweise
Nächster Artikel
Fraktionen tauschen Haushaltswünsche aus

Vertreter von Ortsrat und Verwaltung geben den neuen Radweg an der Lütjen Deile frei: Michael Oswald (von links), Ortsbürgermeister Wilhelm Bredthauer, Hans-Joachim Perek, Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt, Bernd Wischhöver und Christiane Schweer.

Quelle: Sven Sokoll

Steinhude.  Der Rundweg um das Steinhuder Meer ist für Steinhudes Bürgermeister Wilhelm Bredthauer (SPD) „einer der schönsten Radwege Deutschland“ – und mit dem neuen Abschnitt an der Lütjen Deile, der am Mittwoch offiziell freigegeben wurde,  sieht er ihn auch fast vollendet. „Was noch fehlt, ist die Bleichenstraße“ –dort müssen Radfahrer sich die Fahrbahn noch mit dem motorisierten Verkehr teilen. Immerhin passieren an der Lütjen Deile in der Saison täglich 3000 bis 5000 Fahrradfahrer den Erholungsort.

Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt betonte, dass es die Idee für einen separaten Radweg dort schon lange gab. „Nur das Geld fehlte immer.“ Nun war es der Stadt aber gelungen, Zuschüsse von EU, Land und Region einzuwerben, so dass sie von 170.000 Euro nur 40.000 Euro selbst tragen muss. Der fertige Radweg ist auch die Voraussetzung dafür, die Fahrbahn für Autos nur auf den Anliegerverlehr ausgerichtet ausbauen zu können. Die Ausschreibung dafür wird gerade vorbereitet.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden