Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wache Wunstorf empfängt junge Wolmirstedter

Wunstorf Wache Wunstorf empfängt junge Wolmirstedter

Gäste aus der Partnerstadt: Erstmals folgen die Jugendfeuerwehren Wolmirstedt und Glindenberg aus Sachsen-Anhalt einer Einladung der Feuerwehr Wunstorf. Fünf Tage campieren 20 Jugendliche mit sieben Betreuern auf der Badeinsel.

Voriger Artikel
Freibad Bokeloh bleibt zu
Nächster Artikel
Küchenzeile gerät in Brand

Die Jugendfeuerwehren aus Wolmirstedt und Glindenberg besuchen erstmals die Wunstorfer Wache.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. Am Mittwoch sind sie mit ihren Jugendwarten Marek Görges (Jugendfeuerwehr Glindenberg) und Sebastian Sommer (Jugendfeuerwehr Wolmirstedt) angereist. "Wir haben schon Fußball gespielt und ein Volleyballfeld aufgebaut", berichtet Paul (14) beim Besuch der Feuerwache Wunstorf am Donnerstagnachmittag. Auch im Steinhuder Meer seien die Jugendlichen schon geschwommen. "Cool, nach 22 Uhr haben wir die komplette Insel ganz für uns alleine", freut sich der Wolmirstedter.

Auf dem Programm stehen auch Grillen, Bowling und ein Besuch der Insel Wilhelmstein. Eigentlich hätten die Gäste auch gerne den Fliegerhorst besucht, doch dies sei aufgrund der Urlaubszeit personell nicht möglich gewesen, erzählt Siegfried Lewak, Organisator des Besuchs.

Beim Besuch der Gäste in der Feuerwache erzählt Feuerwehrfrau Clarissa Scholz auch über ihre Arbeit im Jugendparlament. Eigentlich sei alles genauso wie bei den "echten" Politikern auch. allerdings gebe es keine Wahlbezirke. Aber auch die Mitglieder des Jugendparlament träfen sich regelmäßig und es gebe einen Jugendbürgermeister.

Am Sonntagmittag geht es für die Wolmirstedter wieder nach Hause. Ein Gegenbesuch der Wunstorfer Jugendfeuerwehr ist geplant.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht