Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Gerlinde Freyberg bekommt Verdienstmedaille

Wunstorf Gerlinde Freyberg bekommt Verdienstmedaille

Sie ist Wunstorfs wichtigste Ansprechpartnerin in Sachen Flüchtlingshilfe, und auch sonst engagiert sich Gerlinde Freyberg in vielen sozialen Projekten. Dafür hat die engagierte Helferin am Montag in Hannover die Verdienstmedaille des Verdienstordens von Sozialministerin Cornelia Rundt bekommen.

Voriger Artikel
Investor stellt Bauprojekt an der Mühle vor
Nächster Artikel
Citygutscheine: Registrierungsstelle gesucht

Sozialministerin Cornelia Rundt (links) überreicht Gerlinde Freyberg Verdienstmedaille und zugehörige Urkunde.

Quelle: Tom Figiel

Wunstorf. Seit 1996 engagiert sich Freyberg im Arbeitskreis Asyl und Integration, der in Wunstorf unter dem Dach der Diakonie arbeitet, hat dort von Sprach- und Integrationskursen für Neuankömmlinge über Hausaufgabenhilfe bis zur Alltagsbegleitung für Flüchtlinge zahlreiche Projekte mit aufgebaut, das ganze über Jahre ehrenamtlich koordiniert und arbeitet bis heute mit großer Hingabe daran.

Fremde Menschen mit anderen Sitten und Ansichten, das bedeutet aus Freybergs Sicht eine Bereicherung. Freunde und Weggefährten schätzen vor allem ihre unnachahmliche Art, auf Leute zuzugehen und sie zusammenzuführen. Von ihren vielfältigen Erfahrungen und Kontakten in der Flüchtlingsarbeit profitieren viele Wunstorfer Bürger und Institutionen. Auch bei den Engagementlotsen, den "ELFEN" arbeitet Freyberg maßgeblich mit, engagiert sich außerdem seit 1992 in der Tschernobylhilfe.

Zur Feierstunde mit der Ministerin in Hannover nahm Freyberg am Montagnachmittag neben den eigenen vier Kindern und engen Freunden auch einige Weggefährten aus den Ehrenämtern mit. Die Gruppe war eine der ersten, die im neu renovierten Gästehaus der Landesregierung feiern durfte, bei aller Pracht sei es eine schöne und familiäre Stimmung gewesen, berichtet die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Mares. Gemeinsam habe man im Anschluss an die Zeremonie noch eine Führung durchs Haus genossen.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6ws8htjr7r6795c4jwq
Heimatverein kann neue Vitrinen anschaffen

Fotostrecke Wunstorf: Heimatverein kann neue Vitrinen anschaffen