Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Graffitikunst macht den Schulalltag schön bunt

Wunstorf Graffitikunst macht den Schulalltag schön bunt

„Miteinander und Füreinander“ lautet das neue Schulmotto der Grundschule in der Oststadt. Um dem neuen Slogan ein Gesicht zu geben, haben die Viertklässler in dieser Woche eine Graffitiwand erstellt.

Voriger Artikel
Transall C-160 wird ausgemustert
Nächster Artikel
Krawczyk erzählt die Geschichte eines Nazis

Mit Spaß bei der Sache: Patrick Wolters (hinten, von links), Renée (9), Ben (10), Justus (10), Fynn (9), Kevin Lasner, Marietta (9, vorn, von links), Jan-Matthäus (10), Lorena (9) und Olivia (9) gestalten die Graffitiwand.

Quelle: Lange-Schönhoff

Wunstorf. Bereits seit der ersten Klasse wurden den Kindern verschiedene Techniken vermittelt. Angeleitet wurden sie dabei von den Künstlern Patrick Wolters und Kevin Lasner.„Das Graffitiprojekt ist für die Schüler ein besonderes Erlebnis, sie erleben Kunst mit allen Sinnen. Ideen zur Umsetzung des Schulmottos haben die Jungen und Mädchen selbst entwickelt. Dieses soll sie künftig in ihrem Schulalltag begleiten“, erläuterte die Ideengeberin und Mutter Gabi Schurig.

„Mir ist wichtig, dass die Kinder verstehen, was Graffiti ist und wie es angewendet wird. Im Workshop lernen die Schüler, Skizzen zu entwickeln und diese auf die Leinwand zu übertragen. Sie arbeiten gemeinsam, das stärkt das Teamgefühl“, betonte Wolters. Ermöglicht wurde der zweitägige Workshop durch zahlreiche Spenden. Die Firma Edding spendierte die Farben, Eltern und Förderverein beteiligten sich finanziell, auch Marktkauf, die Bäckerei Pesalla, die Buchhandlung Weber sowie Blumen Dubbert und weitere Unternehmen unterstützten das Projekt.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft