Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Krötenzäune stehen am Baggersee

Wunstorf Krötenzäune stehen am Baggersee

Die Temperaturen steigen - und seit Sonnabend ist dafür gesorgt, dass Kröten bei ihrer Frühjahrswanderung zwischen Wald und Baggersee nicht unter Autos ihr Leben lassen müssen. Rund 25 Helfer halfen dabei, insgesamt 200 Meter Zaun an der Straße Am Hohen Holz zu installlieren.

Voriger Artikel
Akkordeontöne erklingen bei Corvinus
Nächster Artikel
Die EC-Karte im Umschlag reicht auch

Rund 25 Freiwillige helfen, den Krötenzaun zwischen Hohem Holz und Baggersee zu installieren.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Eine private Initiative von Antje Futterschneider vor drei Jahren hat dank der Unterstützung des Naturschutzbundes und der Grünen mittlerweile eine breitere Basis bekommen. Auch der städtische Tiefbau-Chef Martin Meinborn packte am Sonnabend mit an.

Rund 15 Helfer haben sich gemeldet, die auch in den nächsten Wochen bei den täglichen Kontrollen der Sammeleimer mithelfen wollen. Erwartet werden dort ganz überwiegend Erdkröten, die dann zum Baggersee-Gelände gebracht werden. Zu Spitzenzeiten wird auch mehrmals am Tag ein Einsatz notwendig sein. "Ich gehe erstmal davon aus, dass es bis in die erste April-Woche gehen wird", sagte der Nabu-Chef Karl-Heinz Nagel.

doc6twwazp0s91u42ak9fk

Fotostrecke Wunstorf: Krötenzäune stehen am Baggersee

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden