Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Guckkastenkrippe steht am Weihnachtsmarkt

Wunstorf Guckkastenkrippe steht am Weihnachtsmarkt

Die Guckkastenkrippe hatte ihren Platz schon an verschiedenen Plätzen rund um den Weihnachtsmarkt. Am Mittwoch haben Winfried Gburek und Tischlermeister Roland Krautwald den großen weißen Kasten mit einem breiten Sehschlitz direkt links vom Eingang des Weihnachtsmarktes aufgebaut.

Voriger Artikel
Nächstes Naturschutzgebiet wird überarbeitet
Nächster Artikel
Weihnachtsmärkte und Basare laden ein

Winfried Gburek (links) und Tischlermeister Roland Krautwald bauen die Guckkastenkrippe am Eingang des Weihnachtsmarktes auf.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. Eine kleine Neuerung dürfte vor allem Omas und Opas mit ihren Enkelkindern freuen. Kleine Stufen ermöglichen dem Nachwuchs jetzt selbständig einen Blick auf die Krippen werfen zu können. "Kinder gucken länger als wir tragen können", hätten sich vor allem ältere Besucher bei ihm beklagt, berichtet Winfried Gburek.

Die Guckkastenkrippe wurde erstmals 2012 vor der Stadtkirche aufgebaut. Im vergangenen Jahr stand sie im Eingangsbereich der Wunstorfer Sparkasse. "Wir freuen uns, dass wir diesmal einen Platz am Eingangsbereich des Weihnachtsmarktes haben", sagen Gburek und Krautwald. Der Standortwechseln habe auch etwas Positives. Die Leute müssten immer wieder nach der Krippe suchen.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft