Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Handballer reisen zum Bundesfinale

Wunstorf Handballer reisen zum Bundesfinale

Es war ein außergewöhnlicher Erfolg: Erstmals hat eine Handball-Mannschaft des Hölty-Gymnasiums das Bundesfinale im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" erreicht. Nach dem Triumph vom März ist das Team um Lehrerin Kirsten Stockmeier am Dienstag mit dem Zug nach Berlin gefahren.

Voriger Artikel
Schmusekater sucht neues Zuhause
Nächster Artikel
Wunstorf radelt wieder um die Wette

Die Handball-Mannschaft des Hölty-Gymnasiums bricht mit Lehrerin Kirsten Stockmeier (rechts) nach Berlin auf.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. In Hannover wollte Trainer Lars Müller von der GIW Meerhandball noch zusteigen. Alle Spieler waren fit und guten Mutes. Die Schüler aus den Jahrgängen 2002 bis 2005 werden am Dienstag zunächst noch in der niedersächsischen Landesvertretung empfangen und starten sportlich am Mittwoch zunächst in einer Gruppe mit den Landessiegern aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Bayern.

Alle Mannschaften erreichen die Zwischenrunde am Donnerstag, doch die Paarungen bestimmen sich nach den Platzierungen des ersten Tages. Der Rest des Tages gehört den Halbfinals und Platzierungsspielen, während das Finale am Freitag um 10.30 Uhr in der Schöneberger Sporthalle augetragen wird - vielleicht ja mit Wunstorfer Beteiligung.

Nicht nur Handballer stehen bei dem Bundesfinale im Mittelpunkt: Auch in den Sportarten Badminton, Basketball, Gerätturnen, Tischtennis und Volleyball werden in dieser Woche die Sieger ermittelt. Dazu kommen die paralympischen Disziplinen Goalball, Rollstuhlbasketball und Tischtennis.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wascqn5csk10wbji650
Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht

Fotostrecke Wunstorf: Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht