Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Populäre Andersdenker kommen zum Gespräch

Steinhude Populäre Andersdenker kommen zum Gespräch

Sie sind bekannt für neue Denkansätze und esoterische Ideen: Bereits einmal füllten der Hirnforscher Gerald Hüther und der Arzt und Publizist Rüdiger Dahlke den Saal der Strandterrassen. "Potenziale entdecken und entfalten", ist das Thema eines neuen Gesprächsabends mit den beiden am 22. September.

Voriger Artikel
Kaninchenpaar konnte nicht mit umziehen
Nächster Artikel
Gedenkstein wird ohne Schüler enthüllt

Gerald Hüther

Quelle: privat

Steinhude. Der Steinhuder Mediziner Ingfried Hobert, der den Abend moderiert, hat die Bestsellerautoren erneut zu einem seiner "Steinhuder-Meer-Gesprächen" eingeladen. Alle drei eint das Anliegen, den Menschen Funktionsweisen des eigenen Gehirns deutlich zu machen, auf dass sie eigene Talente und Möglichkeiten finden und entfalten können.

Hüther setzt sich unter anderem kritisch mit dem deutschen Bildungssystem auseinander, spricht sich dafür aus, es mehr an den Bedürfnissen der Lernenden auszurichten als an denen der Wirtschaft. So könnten die Menschen ihre Potenziale besser entfalten, statt mit ungünstigen Erfahrungen "Knoten im Gehirn" zu schaffen.

Dahlke formuliert esoterischer, spricht von Schicksalsgesetzen und Resonanzen im Leben oder sieht "Krankheit als Symbol" fehlgeleiteter Entwicklungen. Hobert hatte die beiden zunächst zusammengeführt, um unter dem Stichwort "Salutogenese" zu erörtern, wie man den inneren Schweinehund überwinden und von schädlichen Angewohnheiten lassen kann.

Nun wenden sich die drei der Frage zu, wie sich anhand der Hirnforschung Potenziale besser entfalten können. Sie werden an dem Abend ihre Erkenntnisse diskutieren und wichtige Hinweise geben, "wie wir mit mehr Frische, Gesundheit und Lebenskraft unser Leben so gestalten können, dass wie mehr Tiefe und Erfüllung finden", wie es Hobert in seiner Ankündigung formuliert.

Der Abend in den Strandterrassen am Freitag, 22. September dauert von 20 bis 22 Uhr, Eintrittskarten für 49,90 Euro, ermäßigt 39 Euro für Schüler, Studenten und Rentner, gibt es in der Tourist-Info Steinhude, in der Buchhandlung Weber in Wunstorf, sowie im Internet unter www.proticket.de.

doc6tgjjkrysj5bbys72xz

Fotostrecke Wunstorf: Populäre Andersdenker kommen zum Gespräch

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden