Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Besucher kaufen erste Weihnachtsgeschenke

Wunstorf Besucher kaufen erste Weihnachtsgeschenke

Die Auswahl an handgefertigten Waren auf dem Hobbykunstmarkt war groß. Gleich in zwei Häusern, im Haus am Bürgerpark und im Haus der Vielfalt, konnten Besucher am Sonnabend nach den ersten Weihnachtsgeschenken oder Dekoration für das eigene Heim stöbern.

Voriger Artikel
Gedenkstein an Lager weckt großes Interesse
Nächster Artikel
Denkmal für Lazarus-Brüder wird eröffnet

Hobby-Kunstmarkt im Haus am Bürgerpark und im Haus der Vielfalt: Günter Krispin besucht seine Schwiegermutter Lisa Tonhausen, die im Haus am Bürgerpark lebt, und kauft ein Windlicht für seinen Hauseingang.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. Ungeduldig warteten Kaufinteressenten bereits um 9 Uhr auf den Beginn der Ausstellung. "Obwohl wir erst ab 10 Uhr geöffnet haben", berichtet Beschäftigungstherapeutin Brigitte Kettner. Sieben Frauen hätten die gefragten Tonunikate angefertigt. Ein großes Windlicht wird demnächst vor dem Hauseingang von Ehepaar Krispin stehen.

Außergewöhnliche Papierkreationen hatte Erika Knopf an ihrem Stand zu bieten. Karten für sämtliche Ehejubiläen bis hin zur Gnadenhochzeit waren dort zu finden. Dazu kommen einmalige Buchkarten. Sie arbeite mittlerweile auch auf Bestellung, berichtet die Neustädterin. "Die weiteste Karte ist bis nach Afrika gegangen." Sie verkauft ihr Sortiment erstmals im Haus im Bürgerpark. "Ich bin zufrieden", sagte sie.

Etwas mehr Besucher hätte sich Maler Rolf Manske im Haus der Vielfalt gewünscht. Er weiß jedoch, wie schwer es ist, bei einem Hobbykunstmarkt Bilder zu verkaufen. "Die sind zu teuer." Und nicht jeder habe ausreichend Platz für seine großformatigen Kunstwerke.

doc6s4nsl85mn4d6hek2q2

Fotostrecke Wunstorf: Besucher kaufen erste Weihnachtsgeschenke

Zur Bildergalerie

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6snrv1tqg9z1dgzw5j1s
Bauverein feiert mit seinen Senioren

Fotostrecke Wunstorf: Bauverein feiert mit seinen Senioren