Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ein Dreh leitet die Zeitreise ein

Wunstorf Ein Dreh leitet die Zeitreise ein

Eine Uraufführung haben am Freitagvormittag Grundschüler aus Luthe, Klein Heidorn, der Oststadt und von der Stadtschule erlebt: Sie durften als erste das Musical "Die Uhr der Jahrtausende" im Hölty-Gymnasium sehen. Und sie konnten dabei erkennen, dass die intensiven Vorbereitungen sich gelohnt haben.

Voriger Artikel
Schwamm und Paschke feiern Jubiläen
Nächster Artikel
Jan Graf lästert auf Plattdeutsch

Der Junge Hölty-Chor und das Hölty-Orchester führen das Musical "Die Uhr der Jahrtausende" erstmals vor Grundschülern auf.s

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Der Autor Michael Lohmann und Komponist Oliver Gies hatten das Stück gemeinsam mit der Schule entwickelt. Der Junge Hölty-Chor und das Orchester das Gymnasiums führen es jetzt in drei Vorstellungen unter der Leitung von Musiklehrerin Christiane Pralle als Schlusspunkt des diesjährigen Meervocal-Festivals auf.

"Dreht an dem Zeiger, und macht euch so die Zeit untertan", steht in einem Brief zu der Uhr, die Jugendliche zu Beginn des Stücks finden. Etwas unfreiwillig stellt sich heraus, dass der Trick tatsächlich funktioniert. Mit einer Station im römischen Senat beginnt eine rasante Zeitreise, begleitet von schönen Melodien und einem stimmigen Bühnenbild.

Für die beiden weiteren Vorstellungen am Freitag und am Sonnabend jeweils um 19 Uhr in der Pausenhalle gibt es noch Karten für 5, ermäßigt 2 Euro. Eine Investition, die sich lohnt.

doc6s7956f69s627348lku

Fotostrecke Wunstorf: Ein Dreh leitet die Zeitreise ein

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht