Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hölty-Schüler sind fit in Physik

Wunstorf Hölty-Schüler sind fit in Physik

Zum zehnten Mal haben Schüler des Hölty-Gymnasiums am Wettbewerb „Explore-Science“ in Mannheim teilgenommen. Zwei Achtklässler begeisterten die Juroren.

Voriger Artikel
Betreuung startet mit zwölf Kindern
Nächster Artikel
Feiern geht auch auf der Picknickdecke

Arion Krauspe und Georg Böhlke erhalten ihren Preis. 

Quelle: Tugendheim

Wunstorf. Unter dem Motto „Physik: Bewegung pur!“ entschieden sich die drei Wunstorfer Schülergruppen für die Aufgabe „Flug-Show“. Mit ihrer ausgeklügelten Konstruktion einer Abschussrampe begeisterten Arion Krauspe und Georg Böhlke die Juroren vor der Seebühne im Luisenpark so sehr, dass der Beitrag der beiden Achtklässler mit dem ersten Platz und 500 Euro Preisgeld ausgezeichnet wurde.

Gebaut werden sollte ein Segelflugzeug, das mithilfe einer auf Wasserraketen-Basis konstruierten Abschussrampe eine möglichst große Flughöhe sowie eine möglichst lange Flugdauer erreicht. Arion und Georg entwickelten einen komplizierten Mechanismus, der die Jury überzeugte.

Die Zehntklässler Sina Kleist, Sophie Polke, Svenja Borsuk und Lisa Blanke waren ebenfalls in Mannheim dabei. Sie entwarfen eine Rampe, die den Wasserraketenantrieb indirekt nutzt. Begleitet und unterstützt wurden die Schüler von Physiklehrerin Tatjana Jitschin. Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage „Explore-Science“ im Luisenpark Mannheim gibt es seit 2006. Ziel der Veranstalter ist es, Interesse an naturwissenschaftlichen Themen zu wecken. Dort können junge Wissbegierige und alle, die sich ihre Neugier bewahrt haben, selbst forschen, experimentieren, ausprobieren und entdecken. laf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9kghd7mu15d72ldfd
Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung

Fotostrecke Wunstorf: Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung