Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Humor trotz(t) Krise“ ist Thema im Forum

Wunstorf „Humor trotz(t) Krise“ ist Thema im Forum

Mit dem Thema „Humor trotz(t) Krise" sind am Montag, 31. Oktober, gleich zwei Referenten zu Gast im Selbsthilfeforum der Psychiatrie Wunstorf. Die Autoren Sibylle Prins und Peter Mannsdorff freuen sich auf einen regen Gedankenaustausch. Beginn ist um 16.30 Uhr im Sozialzentrum an der Südstraße.

Voriger Artikel
In stressigen Situationen gelassen bleiben
Nächster Artikel
Fahrtraining für Senioren erhält Mobilität

Im Sozialzentrum erwartet die Teilnehmer ein interessanter Vortrag.

Quelle: Lange-Schönhoff

Wunstorf. Sibylle Prins, Jahrgang 1959, ist ursprünglich Förderschullehrerin, danach arbeitete sie viele Jahre als Verwaltungsangestellte. Seit 1991 ist sie aktiv in der Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener, seit 2001 schreibt sie und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Sie ist bekannt für ihre satirischen Texte zu Psychiatrie und psychischer Krise.

Peter Mannsdorff ist psychiatrieerfahrener Autor aus Berlin. Er habe sich stets bemüht, schreibend seine Krisen zu verarbeiten. Schreiben sei für ihn auch immer der Versuch von "Seelenarbeit" und einer "Spurensuche nach biografischen Unfällen". Nicht zuletzt der Humor, das Neben-sich-Stehen habe ihm geholfen, seine Krankheit zu überwinden. Seine Geschichten seien komisch, am Ende oft mit einem Hauch von Tragikomik versehen, kündigen die Veranstalter den Referenten an.

Eingeladen sind Patienten, Angehörige, berufliche Helfende und Interessierte. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Selbsthilfegruppe Hoffnungsschimmer. Anmeldungen sind unter Telefon (0 50 31) 93 13 77 oder mit einer Mail an joerg.werfelmann@krh.eu. möglich.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft