Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Johanniter sind ab sofort mit neuen Rettungswagen unterwegs

Wunstorf Johanniter sind ab sofort mit neuen Rettungswagen unterwegs

Die Rettungskräfte der Johanniter fahren mit neuen Autos: Zwei Rettungswagen (RTW) sind in Dienst gestellt worden. Beide lösten die etwa vier Jahre alten Fahrzeuge ab.

Voriger Artikel
Weihnachtstrubel rund um die Kirche
Nächster Artikel
Nostalgische Weihnacht bietet noch einmal ein besonderes Ambiente

Die neuen Fahrerkabinen sind mit modernster Technik ausgestattet.

Quelle: Johanniter

Wunstorf. „Die Rettungswachen in Steinhude und Wunstorf sind mit dem fabrikneuen VW Crafter auch künftig gut aufgestellt“, sagt Rettungswachenleiter Michael Merz. Die größte Neuerung ist die, dass die Fahrzeuge nach Ende der Laufdauer des Fahrgestells nicht mehr komplett erneuert werden müssen. Nach vier Jahren werden die Kofferaufbauten generalüberholt und ein neues Fahrgestell untergebaut.

Die alten RTW haben mit einer Laufleistung von über 200 000 Kilometern noch nicht ausgedient. Als Reservefahrzeuge für den Rettungsdienst oder im Bereich des ehrenamtlichen Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes sind sie von hohem Wert. Die beiden Rettungsfahrzeuge rücken im Monat durchschnittlich etwa 400 Mal aus. 250 Einsätze fährt der Wunstorfer Rettungswagen und 150 das Schwesterfahrzeug der Wache Steinhude. Ein vergrößerter Patientenraum, mehr Fahrkomfort und eine größere Fahrzeugsicherheit sind durch die neuere Fahrzeugtechnik gegeben. Finanziert wurden die Neuanschaffungen in Höhe von 130 000 Euro von den Kostenträgern - den Krankenkassen. „Ich bin glücklich, dass wir als Johanniter unseren Mitarbeitern verbesserte Arbeitsbedingungen bieten können - zum Wohle des Patienten“, freut sich Merz.

Von Albert Tugendheim

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft