Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jugendlicher leistet Widerstand

Wunstorf Jugendlicher leistet Widerstand

Mit zwei Fällen von Widerstand gegen Beamte hatte die Polizei Wunstorf am Sonntag zu tun. Bei einer Rangelei mit einem Jugendlichen wurde ein Beamter verletzt, er ist zur Zeit dienstunfähig.

Voriger Artikel
Polizei warnt vor Trickbetrügern
Nächster Artikel
Was gehört in die Reiseapotheke?

Mit Handschellen gefesselt wurde eine aggressiver Jugendlicher von der Polizei in die Jugendpsychiatrie gebracht. 

Quelle: Symbolbild

Steinhude/Wunstorf. Am Sonntag um kurz nach 20 Uhr wurde die Polizei wegen einer angeblichen Schlägerei zur Grundschule Steinhude gerufen. Dort trafen die Beamten auf sechs Jugendliche, darunter ein bereits von Amts wegen bekannter 15-Jähriger aus Wunstorf. Weil er alkoholisiert war, der Schnelltest ergab 0,7 Promille, sollte er zu seinen Eltern gebracht werden.

Als die Beamten niemanden antrafen, nahmen sie den Jugendlichen mit zur Wache. Dort wurde der 15-Jährige aggressiv. Er schubste einen Polizisten, der stürzte und sich verletzte. Der Jugendliche lief weg, konnte aber nach kurzer Verfolgung vom zweiten Beamten gestellt werden. Der junge Wunstorfer beleidigte, bedrohte und bespuckte die Polizisten. In Handschellen wurde er in die Jugendpsychiatrie gebracht.

Am Sonntagmorgen kontrollierten Polizisten einen 42-jährigen algerischen Asylbewerber. Dieser war am Stadtgraben auf seinem Fahrrad offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs. Als der Mann auf die Wache gebracht werden sollte, leistete er massiven Widerstand.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soqyonh9lj14qnb4hm2
Bau der Bahnbrücke beginnt im Januar

Fotostrecke Wunstorf: Bau der Bahnbrücke beginnt im Januar