Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Pfarrer ruft zu Veränderungsbereitschaft auf

Wunstorf Pfarrer ruft zu Veränderungsbereitschaft auf

Die katholischen Gemeinden brauchen auch in Zukunft eine große Bereitschaft zu Veränderungen. Das zu vermitteln sei in der Vergangenheit nicht ganz einfach gewesen, sagte Pfarrer Alfons Berger gestern bei seinem Abschiedsgottesdienst. Die Gemeinde wird künftig von Neustadt aus mit betreut.

Voriger Artikel
Tausende stürmen zur Pfundskerle-Party
Nächster Artikel
Mühle Paula braucht neue Flügelbretter

Pfarrer Alfons Berger verabschiedet sich von der Kirchengemeinde St. Bonifatius in Wunstorf.s

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Mit Fusionen und wegfallenden Pfarrerstellen hat die Gemeinde in den vergangenen Jahren schon reichlich Erfahrung gesammelt. "Dabei ließ sich zunächst die Bereitschaft erkennen, gemeinsam den Weg in die Zukunft zu gehen. Leider machen sich gerade in der letzten Zeit Tendenzen breit, die diese Entwicklung und auch ein fruchtbares Miteinander erschwerten und erschweren", fiel Bergers Bilanz durchaus kritisch aus.

Für die Zukunft plädierte er dafür, bei zentralen Gottesdiensten Gemeinschaft zu erleben, auch wenn dafür zum Teil längere Wege in Kauf genommen werden müssen. Wort-Gottes-Feiern ohne Pfarrer an den unterschiedlichen Standorten könnten kein rechter Ersatz dafür sein. Sehr wohl ist er aber der Ansicht, dass in einen Beerdigungsdienst künftig auch Laien eingebunden werden sollten.

Propst Martin Tenge teilte der Gemeinde offiziell mit, dass der Neustädter Pfarrer Matthias Ziemens jetzt voraussichtlich bis Sommer 2017 als Pfarrverwalter eingesetzt wird. "Es gibt nicht den Plan, die Gemeinden zu fusionieren", betonte Tenge. Er bescheinigte dem scheidenden Pfarrer Berger, nie ein "Mainstream-Pfarrer" gewesen zu sein, sondern seine Bedenken immer klar geäußert zu haben.

Trotz der Entscheidung der katholischen Kirche betonte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt: "Nach Wunstorf gehört ein Pfarrer." Er dankte Berger unter anderem für sein Engagement für Kinder und Jugendliche. Dieser will im Ruhestand weiter von Hannover aus für seine Kirche wirken.

doc6pj8ooaj9eb44r51ei4

Fotostrecke Wunstorf: Pfarrer ruft zu Veränderungsbereitschaft auf

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smmpl8cc9d1j4maoerv
Musikzug meistert Premiere ihres Dirigenten

Fotostrecke Wunstorf: Musikzug meistert Premiere ihres Dirigenten