Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kaum Leerstände in der City

Wunstorf Kaum Leerstände in der City

Beim Bummel durch die Wunstorfer Fußgängerzone fällt der Blick selten auf leere oder verhängte Schaufenster. Zwei, drei kleinere Läden sind derzeit allerdings nicht belegt, und bei ihnen deutet von außen nichts auf eine neue Nutzung hin.

Voriger Artikel
Wintereinbruch am Steinhuder Meer
Nächster Artikel
Polizei fasst mutmaßliche Einbrecher - 19-Jähriger kommt in Haft

Die Fußgängerzone weist nur wenig leere Läden. Für die freien Räume im Erdgeschoss
des Rathauses in der Südstraße sucht die Stadt indes schon nach Nachmietern.

Quelle: Tugendheim

Wunstorf. Wunstorfs Wirtschaftsförderer Uwe Schwamm ist einer der Vermieter, die gerade gezielt neue Gewerbetreibende suchen. Im Namen der Stadt hält er Ausschau nach einem Nachfolger für die kleine Boutique, die zum Jahreswechsel im Erdgeschoss des neuen Rathausteils an der Südstraße geschlossen hat. Die Nachfragen von Kaufleuten haben in der jüngeren Vergangenheit etwas nachgelassen, sagt Schwamm. Auch Existenzgründer meldeten sich nicht mehr so regelmäßig bei ihm, berichtet der Wirtschaftsförderer. Das alles sei aber noch kein Grund zur Sorge. „Es gibt keine Hinweise auf ein Schwächeln der Fußgängerzone“, erklärt der Experte. Im Vergleich zu Städten ähnlicher Lage und Größenordnung sei die Leerstandsquote in Wunstorf sehr erträglich. Und meistens blieben Geschäftsräume in der City nicht lange leer. Auffällig ist indes die Zahl der Friseure in und am Rand der Fußgängerzone. Das sei zwar andernorts in der Tendenz ähnlich, in Wunstorf aber besonders auffällig, sagt Schwamm. Handy-Läden sind natürlich auch überall im Trend, das ist in Wunstorf nicht anders. Neben dem Bekleidungsgeschäft Vögele öffnet gerade wieder einer. Fluktuation gibt es immer, aber nach Schwamms Einschätzung ist die Lage in der Langen Straße stabil. Auch der befahrbare Bereich der Straße, der westliche Teil, hat sich stabilisiert. Einzig an den Rändern in Nord- und Südstraße gibt es Handlungsbedarf – aber auch schon Investoren, die handeln wollen. Mehr oder weniger weit fortgeschrittene Pläne sollen nach ihrer Umsetzung auch am Ende der Nord- wie der Südstraße für eine höhere Attraktivität sorgen. Schwamm ist sicher, dass das gelingen wird. Der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Uwe Elsner, sieht auch viele Aktionen wie zuletzt den Weihnachtsmarkt als Erfolgsgaranten. Andererseits warnt er: „Wir dürfen nicht nachlassen – wenn die Entwicklung mal abbricht, ist sie schwer wieder in Gang zu kriegen.“

Von Albert Tugendheim

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht