Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Manege frei im Kinderzirkus auf der Pfarrwiese

Wunstorf Manege frei im Kinderzirkus auf der Pfarrwiese

Ein großes rotes Zirkuszelt steht derzeit auf der Großenheidorner Pfarrwiese. Drinnen und drumherum bereiten sich seit Wochenbeginn 160 Nachwuchskünstler auf zwei große Galavorstellungen am Wochenende vor.

Voriger Artikel
Frontalzusammenstoß bleibt ohne Verletzte
Nächster Artikel
Muss altes Bootshaus noch ein Denkmal sein?

Tolle Abwechslung vom Schulalltag: Kinder aus Klein- und Großenheidorn proben mit Zirkusprofis für eine eigene Galavorstellung.

Quelle: Kathrin Götze

Großenheidorn. "Hopp!", ruft Ingo Reisig und hebt den Jungen vor sich hoch, damit der die Trapezstange fassen kann. "Hopp!", und der junge Turner schwingt sich auf die Stange. Dort steht bereits breitbeinig ein Mädchen. Der Junge lässt sie auf seine Schultern steigen, stellt sich beim nächsten "Hopp!" selber auf die Beine - Applaus! Nebenan führt Gudrun Rosenbach ein kleines Mädchen über das niedrige gespannte Drahtseil, bevor sie ihre ganze Trainigsgruppe zum Schlussbild mit roten Fächern und schwingenden Bändern dirigiert.

Akrobaten und Trapezturner, Fakire und Feuerkünstler, Clowns und Schwarzlichttheater gehören zum Programm der beiden großen Galavostellungen am Freitagnachmittag und Sonnabendmorgen, die sie mit den Zirkusleuten vorbereiten. Die Kinder sind mit großem Eifer bei der Sache, bringen unter Anleitung der durchtrainierten Profis erstaunliche Konzentrationsleistungen, um ihre Auftritte einzuüben. Zuvor haben die Artisten ihnen am Montag eine beeindruckende Aufführung mit eigenen Nummern gegeben.

Die Grundschulen aus Klein- und Großenheidorn sowie der St.-Thomas-Kindergarten haben sich zusammengetan, um die Großaktion zu stemmen. "160 Kinder sind für uns das Minimum für die Aktionswoche", sagt Lars Wasserthal, der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens "Circus Phantasia", der in der Arena als Direktor auftritt. Mit zehn Erwachsenen, fünf Kindern, Zelt und Wohnwagen gastiert das fahrende Volk auf der Pfarrwiese. Kein kleiner Aufwand, auch angesichts einer modernen Ton- und Lichtanlage. Das Team kalkuliert mit sieben Euro Beitrag pro Kind und dem, was die Vorstellungen einbringen. Die Fördervereine haben mit einem Zuschuss dafür gesorgt, dass der Einzelbeitrag noch geringer bleibt. 

Zu den Vorstellungen am Freitag um 17 Uhr und am Sonnabend, 3. September, um 10 Uhr, sind neben den Familien auch alle anderen Gäste willkommen. Erwachsene zahlen 10 Euro für das Ticket, Kinder 5 Euro.

"Wir sind als Mitmachzirkus an den Start gegangen"

Als Direktor des "Circus Phantasia" agiert in der Manege Lars Wasserthal (36), geschäftsführender Gesellschafter in dem Familienunternehmen mit vier Gesellschaftern und sechs Mitarbeitern. Er sprach mit Redakteurin Kathrin Götze.

Viele haben Zirkus noch als Spektakel in Erinnerung, bei dem der Zuschauer passiv bleibt. Heute scheint das Mitmach-Modell das erfolgreichere zu sein, oder?

Das ist so. Wir haben den Circus Phantasia 2010 als Mitmachzirkus gegründet, ich selber bin Schauspieler und habe zuvor auch viel mit Kindern gearbeitet, viele andere im Team bringen auch solche Erfahrung mit.

Das heißt, Sie geben gar keine öffentlichen Vorstellungen, in denen nur die Profis agieren?

Nein, wir sind spezialisiert auf die Mitmachaktionen. Obwohl unsere Montagsaufführungen, mit denen wir uns den Kindern vorstellen, besser sind als die vom GOP in Hannover, wie ich finde. Wir haben das Glück, einige echte, ursprüngliche Artisten im Team zu haben.

Was erwartet die Zuschauer denn bei den Vorstellungen?

Ich kann versprechen, dass es nicht langweilig wird. Wir setzen die Kinder gut in Szene, auch mit bestem Licht und Musik. Auch die Inszenierung ist wichtig, wir wollen nicht, dass beispielsweise die Eltern nur dasitzen und warten, bis sie endlich ihr Kind in Aktion fotografieren können. Am Schluss muss es heißen: "Was, sind die zwei Stunden schon rum?"

doc6r9y5q0w0kivs6ak6fg

Fotostrecke Wunstorf: Manege frei im Kinderzirkus auf der Pfarrwiese

Zur Bildergalerie

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt