Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Fröhlicher Kinderumzug eröffnet Schützenfest

Wunstorf Fröhlicher Kinderumzug eröffnet Schützenfest

Der Regen drohte nur, aber verschonte schließlich das bunte Spektaktel am Freitagnachmittag in der Innenstadt. 37 Schulklassen mit offiziell 766 Schülern sorgten beim Kinderschützenfest wieder für fröhliche Stimmung. Am Ende wurden auch die ersten Königstitel vergeben.

Voriger Artikel
Wunstorfer sollen Bahnlärm melden
Nächster Artikel
Motorradfahrer wird schwer verletzt

Zum Abschluss werden Kinder- und Jüngstenschützenkönig im Beisein von Ministerpräsident Stephan Weil geehrt.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Bunte Vielfalt hieß bei den Schülern der Albert-Schweitzer-Schule, während Stadt- und Oststadtschule ähnliche Programme mit Tieren, Clowns und Zirkuskindern präsentierten - mit so vielen kreativen Ideen, dass trotzdem keine Langeweile aufkam. Bevor der Zug sich in Bewegung setzen konnten, mussten Kommandeurin Christiane Schweer und ihr Adjutant Martin Ehlerding zunächst ihre Kommandos geben, nicht nur vor der großen Menge, sondern auch noch mit Ministerpräsident Stephan Weil im Rücken. Schweer hatte ja aber im vergangenen Jahr als Adjutantin schon geübt, und Ehlerding fügte sich problemlos in die Rolle ein - er ist ja schließlich auch Schützenvereinsvorsitzender in Großenheidorn.

Nach dem Marsch auf den Festplatz wurde die Spannung beendet, wer bei den jungen Schützen in diesem Jahr am besten aufgelegt war. Den Titel des Kinderschützenkönigs sicherte sich dabei Noah Wegener vom Schützenverein Blumenau, dahinter hatten sich Fabian Kauder vom Jägercorps und Lisa Neoberdina von der Schützengesellschaft platziert. Letztere gewann dafür den Wettkampf um die Kinderstadtscheibe mit 17 Startern.

Neuer Jüngstenschützenkönig ist ebenfalls ein Blumenauer geworden, und zwar Collin-Ryen Schulz. Natalie Kauder von den Jägern erreichte den zweiten Platz, dahinter kam mit Neele Brammer ein weiteres Mitglied des Blumenauer Vereins.

Als der Ministerpräsident sich verabschieden musste, stimmte der Musikzug Steinhude das Niedersachsenlied für ihn an, wie viele andere sang er auch kräftig mit. Passend zu der Kapelle konnte er seine Weiterfahrt dann mit einem Steinhuder Rauchaal in der Hand antreten, den Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt ihm überreichte. "Es hat mir viel Spaß gemacht", kommentierte Weil seinen Festausflug.

doc6v003ypc1lhbdwxla4u

Fotostrecke Wunstorf: Fröhlicher Kinderumzug eröffnet Schützenfest

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w95l4sx3h01hh9s5hza
Angler setzen sich für Aue-Renaturierung ein

Fotostrecke Wunstorf: Angler setzen sich für Aue-Renaturierung ein