Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Klinik muss 100 Jahre alte Linde fällen

Wunstorf Klinik muss 100 Jahre alte Linde fällen

Eine große Linde am Eingang zum Klinikum der Region an der Südstraße muss gefällt werden. Das haben Untersuchungen des etwa 100 Jahre alten Baumes ergeben. Der Baum leidet unter Pilzbefall und stellt inzwischen ein Sicherheitsrisiko dar.

Voriger Artikel
Stadt will Umleitungsstrecke für Lkw sperren
Nächster Artikel
Viele besichtigen das neue Wohnheim

Diese etwa 100 Jahre alte Linde muss aus dem Stadtbild verschwinden.

Quelle: Tugendheim

Wunstorf. „Wir hatten in den letzten Jahren schon einiges versucht, um den Baum vom Pilzbefall zu befreien. Aber leider ohne Erfolg. Der nächste Herbststurm könnte nun gefährlich werden, da sich bereits viel Totholz in der Krone befindet. Da müssen wir handeln, denn hier ist die Sicherheit der Passanten nicht mehr gewährleistet“, so sagt Hartmut Busse, Gärtnermeister des Klinikums.

Busse hatte zusätzlichen einen Gutachter mit der Untersuchung des Baumes beauftragt. Umfassender Pilzbefall im Baumstamm und eine daraus resultierende Bruchgefahr der tragenden Äste - so lautet die Diagnose. „Für Naturliebhaber ist es immer schwierig, einen Baum zu fällen, aber die Sicherheit geht vor“, sagt der Gärtnermeister.

Für das Fällen wird eine spezialisierte Firma beauftragt, schließlich ist die Linde etwa 20 Meter hoch und misst einen stattlichen Stammdurchschnitt von rund eineinhalb Meter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft