Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kneippianer kochen mit exotische Gewürzen

Wunstorf Kneippianer kochen mit exotische Gewürzen

Nach exotischen Gewürzen duftete es gestern in der Küche des Kneipp-Treffs an der Barnestraße. Zu einem Kochkurs mit landestypischen Gerichten hatte die aus Sri Lanka stammende Wunstorferin Helen Ruhe eingeladen. Auf dem Speiseplan standen Reis, Hähnchen und Auberginengemüse.

Voriger Artikel
Werbegmeinschaft sucht Vorsitzenden
Nächster Artikel
Auto fliegt aus der Kurve

Exotisches im Kneipp-Treff: (von links) Christina Reuter, Elke Rode, Helen Ruhe, Bärbel Kühne und Dagmar Bremer lassen sich gerne beim Zubereiten einer srilankischen Mahlzeit zuschauen.Christina Reuter (von links), Elke Rode, Ellen Ruhe, Bärbel Kühne und Dagmar Bremer experimentieren in der Küche des Kneipp-Treffs mit exotischen Gewürzen.

Quelle: Lange-Schönhoff

Wunstorf. Den Ingwer schneiden oder reiben, die Zwiebeln in Würfel oder Ringe schneiden, sind im Gericht genug Gewürze oder muss noch mehr hinein davon? Während sie und ihre acht Kursteilnehmer emsig Gemüse wie Lauch, Zwiebeln, Peperonis und Ingwerwurzeln schnippelten oder  Hähnchenfleisch marinierten, beantwortete Kursleiterin Helen Ruhe ganz nebenbei auch viele Fragen. Sie habe schon immer Kochkurse gegeben, erst viele Jahre bei der Volkshochschule, nun schon zum dritten Mal beim Kneipp-Verein. Srilankische Rezepte seien ihre Spezialität, die exotischen Gewürze wie Kardamom, Curryblätter, Kurkuma oder Chili bringe sie immer aus ihrer Heimat mit, erzählte sie. Seit 38 Jahren lebt sie in Deutschland. Zuhause koche sie aber eher deutsche Gerichte mit srilankischen Gewürzen, verrät sie schmunzelnd.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an