Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Kunsthandwerkermarkt ist etwas für Entdecker

Wunstorf Kunsthandwerkermarkt ist etwas für Entdecker

Exponate aus Papier, Textil, Keramik und Glas, aber auch Leder und Metall, Damen- und Kinderkleidung, Accessoires, Schuhe und Taschen: Wenn am Sonnabend und Sonntag, 22. und 23. Juli, der Kunsthandwerkermarkt im Steinhuder Scheunenviertel seine Türen öffnet, gibt es viel zu schauen und zu kaufen.

Voriger Artikel
Hündin Kira muss abnehmen
Nächster Artikel
CDU-Bauexperten unterwegs in Klein Heidorn

Irene Schukies aus Clausthal-Zellerfeld fertigt ausgefallene Keramiken. Auch sie ist im Scheunenviertel mit von der Partie.

Quelle: privat

Steinhude. Mit dabei sind wieder einige bekannte Gesichter, aber auch neue Künstler und Kunsthandwerker zeigen an diesem Wochenende ihre Werke.

Im Bereich Mode werden individuelle Damen- und Kinderkleidungen sowie ausgefallene Accessoires gezeigt, kündigen die Veranstalter an. Dazu gehören unter anderem Schals, Lederschuhe und -taschen. Diese bringt Susanne Gabelmann aus Berlin mit.

Originelle Schmuckstücke aus Gold, Silber und anderen Materialien, wie Rocaille-Perlen, sind die Leidenschaft der Hannoveranerin Evelin Oberbeck. Moderne Acrylgemälde und edle Wohnaccessoires aus Holz wird es ebenfalls geben, außerdem rustikale Gartendekorationen aus Eisen und Stahl, Bronzeskulpturen, sowie auch feine Buchbindearbeiten, Literatur und handgesiedete Naturseifen.

Der Kunsthandwerkermarkt ist am Sonnabend von 11 bis 18 und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Für Liebhaber handwerklicher Kunst dürfte wieder Ausgefallenes und Besonderes zu entdecken und zu erwerben sein, betonte Organisator Wolfgang Posorski. An beiden Tagen ist der Eintritt frei.

doc6to7z1k3rlsyneoqa13

Fotostrecke Wunstorf: Kunsthandwerkermarkt ist etwas für Entdecker

Zur Bildergalerie

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wtrikbzuzsvg3anodb
Hoffest: Wenige Besucher trotzen dem Regen

Fotostrecke Wunstorf: Hoffest: Wenige Besucher trotzen dem Regen