Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kunstschule nimmt an Aktionstag teil

Wunstorf Kunstschule nimmt an Aktionstag teil

Die Kunstschule an der Hindenburgstraße 42 a beteiligt sich am Sonntag, 12. Juni, am zweiten landesweiten Kunstschultag. Von 14 bis 17 Uhr lautet das Motto "Meine kleine Welt" - die Teilnehmer sollen selbst einen Beitrag zu einem Gemeinschaftskunstwerk leisten.

Voriger Artikel
Soziale Dienste bieten neue Anlaufstelle
Nächster Artikel
Steinhuder Ortsdurchfahrt wird voll gesperrt

Die Kunstschule beteiligt sich an einem landesweiten Aktionstag.

Quelle: Lange-Schönhoff

Wunstorf. Ein interkultureller Setzkasten soll sich nämlich dabei mit Leben füllen, in dem die Besucher kleine Objekte und gestaltete Welten einfügen. Das Material wird gestellt, auch Kaffee und Kuchen steht bereit. Kosten fallen nicht an. Darüber hinaus informiert die Kunstschule aber auch über ihr Angebot.

"Gerne können Wunstorfs Kunstinteressierte auch Menschen anderer Kulturen, die neu in der Stadt sind, an die Hand nehmen, um sich mit ihnen gemeinsam auf den Weg zu machen. So lernen wir uns besser kennen", sagt Ulrike Coldewey, die Vorsitzende des Trägervereins. Die Kunstschule engagiert sich schon eine Weile dafür, auch Flüchtlinge anzusprechen und die Kunst als gemeinsame Sprache zu nutzen.

Auch die Aktion des Landesverbands, die das ganze Wochenende über läuft, hat mit "Kunstschulen verbinden Welten" die integrierende Kraft der Einrichtungen als Schwerpunktthema. Das betrifft alle Generationen. Gleichermaßen bringen die Kunstschulen auch unterschiedliche Ausprägungen der Künste unter einem Dach zusammen. Die Schirmherrschaft hat Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajic übernommen. Informationen sind unter kunstschultag.de nachzulesen, über die Wunstorfer Institution auf kunstschule-wunstorf.de.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe