Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Umweltministerium: Konflikt besteht nicht

Wunstorf Umweltministerium: Konflikt besteht nicht

Nach dem Beschluss der Regionsversammlung über das Naturschutzgebiet Totes Moor hat die Aufregung um den Fliegerhorst auch die Landesregierung noch einmal beschäftigt. Das Umweltministerium hat auf eine Anfrage des Abgeordneten Jörg Bode (FDP) geantwortet und sieht keinen Konflikt.

Voriger Artikel
Gäste aus Indien besuchen den Kirchenkreis
Nächster Artikel
Drei BMW und ein Mercedes aufgebrochen

Eine A400M-Transportmaschine wird auf dem Fliegerhorst Wunstorf beladen.

Quelle: Tugendheim

Wunstorf. "Die Landesregierung und die Region Hannover haben den Fortbestand des Militärflugplatzes Wunstorf einschließlich seines militärisch erforderlichen Flugbetriebs zu keinem Zeitpunkt in Frage gestellt", hat das Ministerium darin festgestellt.

Nach der Antwort kann das Bundesverkehrsministerium grundsätzlich frei entscheiden, ob es den Vorgaben der Schutzgebietsverordnung über Mindestflughöhen in das allgemeine Luftverkehrsrecht übernehmen will - die Region will aber einen entsprechenden Antrag stellen. Für die notwendigen militärischen Flüge seien aber ohnehin Ausnahmen möglich, zumal bestehende Anlagen wie der Fliegerhorst in vollem Umfang Bestandsschutz genießen. Der klarstellende Halbsatz, den die Regionsverwaltung am Ende noch eingefügt hat, machte die Angelegenheit für das Land noch deutlicher.

Das Ministerium betont, dass auch das Land an einem starken Fliegerhorst Wunstorf interessiert ist und keine Veranlassung hat, der Bundeswehr etwa von weiteren Investitionen dort abzuraten.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt