Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Künstler erweist sich als Brückenbauer

Wunstorf Künstler erweist sich als Brückenbauer

Einen gelungenen Kniff hat Laudator Rainer Grimm am Sonntag dem Künstler Lothar Krebs bescheinigt. Fünf Bilder, die auf dem Boden liegen, schlagen eine Brücke zwischen seinen "Red Rooms" und den kontrastierenden blauen Malereien sowie den Zeichnungen, die er jetzt beim Kunstverein in der Abtei zeigt.

Voriger Artikel
Blechtonal meistert Konzertpremiere
Nächster Artikel
Notgemeinschaft ist sich über Klage einig

Laudator Rainer Grimm (links), Künstler Lothar Krebs und die Kunstvereins-Vorsitzende Karin Ellert eröffnen die Frühjahrs-Ausstellung in der Abtei.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Eigentlich waren die Brücken-Bilder auch eher für Wände gedacht. "Aber so sieht es natürlich auch so aus, als gucke man von oben auf die blaue Erde", sagte Krebs. An den Gemälden fasziniert Grimm die sehr spontane Entwicklung, die doch zu herausragenden Ergebnissen führt. Auch die Qualität der Rohrfeder-Zeichnungen hob der Laudator indes hervor: "Bei seiner Tim-und-Struppi-Reihe hat er das Werk des Erfinders Hergé weitergeführt, bis nur noch die Essenz vorhanden ist."

Die Ausstellung ist bis zum 9. April dienstags bis donnerstags sowie sonnabends von 15 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Bei einem Workshop am Sonnabend, 8. April, 15 bis 18 Uhr, können bis zu 20 Interessierte ab zwölf Jahren mit dem Künstler gemeinsam kreativ werden. Anmeldungen dazu sind bis Freitag, 31. März, unter info@kunstverein-wunstorf.de oder Telefon (05031) 75959 erhältlich.

doc6u4maqrrqxwt9bgbou3

Fotostrecke Wunstorf: Künstler erweist sich als Brückenbauer

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden