Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Filmdreh auf Allee zur Brücke

Wunstorf Filmdreh auf Allee zur Brücke

Für viele ein Ärgernis, kam die Sperrung der Schloß Ricklinger Leinebrücke einem Filmteam sehr gelegen: Auf der Allee, die zu ihr führt, hat die hannoversche Produktionsfirma Independent Entertainment am Montag für die Komödie „No future war gestern“ eine Straßenszene gedreht.

Voriger Artikel
Neubau wertet Markt weiter auf
Nächster Artikel
Seniorengerechte Wohnungen entstehen

Hauptdarstellerin Liza Tzschirner (von links), Regisseurin Rivka Schimmelpfeng und Produzentin Susi Duhme sind die weiblichen Köpfe der Produktion.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Hauptdarstellerin Liza Tzschirner gerät als Lehrerin Miri Klemt an die Stelle, wo ihr Schüler Julius auf einer unerlaubten Spritztour mit einem Motorrad gestürzt ist. Julius-Darsteller Robin Pardey wurde auf dem Motorrad allerdings von Fahrlehrer Mario Barfigo gedoubelt.

Schon seit Anfang des Monats dreht das Team den Film in der Region. Der letzte Drehtag ist für den 23. August geplant. „Wir sind gut im Zeitplan und haben noch nichts, was nachgedreht werden muss“, sagt Produzentin Susi Duhme. Mit am Set war gestern auch der Luther Oliver Fischer, der Julius’ Vater spielt, im Film ein Gegenspieler zur Lehrerin. Der Streifen soll im Frühjahr 2016 in die Kinos kommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft