Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
"Umweltschrei" zeigt Kunst und Mode

Wunstorf "Umweltschrei" zeigt Kunst und Mode

Ökologische Malerei und Mode von Hans-Jörg Hamann ist das Thema der Maiausstellung in der Steinhuder Kunstscheune. Bereits im Mai 2015 konnten Besucher dort sein Ökomode-Kunstprojekt bewundern. Die in Hamanns Ausstellung gezeigten Objekte aus Kunst und Mode sind mit biologischen Farben gemalt.

Voriger Artikel
Barne-Sporthallen sind gesperrt
Nächster Artikel
Bachmann ist wieder "Voll behämmert"

Ökologisch hergestellte Kunstwerke präsentiert der Kunstverein in seiner Maiausstellung.

Quelle: privat

Steinhude. Unter dem Titel "Der Umweltschrei" wird die Ausstellung am Freitag, 28. April, eröffnet. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Die Ansprache hält Martina Kottkamp. Sie ist künftig für die Organisation der Ausstellungen in der Kunstscheune verantwortlich. Heinz Müller hat das Amt nach zwölf Jahren an Kottkamp übergeben.

Da Hans-Jörg Hamann zurzeit in Vietnam lebt, soll es am Freitagabend einen Kontakt via Skype geben. So hätten die Besucher die Möglichkeit, dem Künstler Fragen zu seinem ökologischen Projekt zu stellen. Hamann verbindet in seinen Kunstwerken Ökokunst mit Ökomode. Die gezeigten Objekte, dazu gehören Gemälde sowie Bio-Designer-Jeans stammen aus einem Ökomode-Kunstprojekt im vietnamesischen Ha Nam. "Wir zeigen nur Unikate", versprechen die Veranstalter.

Hans-Jörg Hamann entwickelt mit seinem Unternehmen seit drei Jahrzehnten ökologische Lösungen für die internationale Textilbranche. Dabei fallen die Farben als Nebenprodukt, so genannte Abfallsubstanzen, bei der noch einzigartigen 100-prozentigen, abwasserfreien Jeans-Veredelung an.

"Der Umweltschrei" in der Kunstscheune, Meerstraße 9, ist bis Sonntag, 21. Mai, zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr, am Wochenende von 11 bis 19 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Der Eintritt ist frei.

doc6unlyl5bn4mmc6wq9x

Ökologische Mode: Hosen umweltfreundlich fabriziert sind ab Mai in der Kunstscheune zu sehen.

Quelle: privat

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wa63j9o7f7gxlmv1vq
Rekordpraktikanten gastieren in Bootswerft

Fotostrecke Wunstorf: Rekordpraktikanten gastieren in Bootswerft