Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Kinder bauen sich ihre eigenen Spiele

Wunstorf Kinder bauen sich ihre eigenen Spiele

Ein Mensch-ärgere-dich-nicht für menschliche Figuren und ein Brettspiel namens Schwarzes Loch: Diese Spiele und noch mehr kreative Dinge sind beim Projekt "Come Together - Spielebau für kulturelle Teilhabe" in dieser und in der vorigen Woche im Laden von Kurze Wege entstanden.

Voriger Artikel
Die Briefwahl liegt weiter im Trend
Nächster Artikel
Smartbench ist undicht

Aus Stoff und Farben haben die Teilnehmer ein Mensch-ärgere-dich-nicht für Menschen gemacht.

Quelle: Lütjens

Wunstorf. Jeweils an drei Tagen haben Jugendliche und Kinder sich dort für fünf Stunden getroffen, um sich Spiele auszudenken, sie zu entwerfen und aus einfachen Materialien selbst zu bauen. Auch die Spielanleitungen haben sie selbst gefertigt. Angela Rennemann und Karin Hahne von der Kunstschule Wunstorf haben die sechs bis acht Teilnehmer dabei unterstützt. Die Mitarbeiter von Kurze Wege sorgten für das Mittagessen.

Das Projekt läuft in der offenen Jugendarbeit in den Wunstorfer Jugendzentren. Der erste Teil lief im Frühjahr auf dem Bau-Hof. Dort sind Spiele für draußen entstanden wie ein Riesen-Domino, ein Ringespiel und ein Holzspiel nach skandinavischem Vorbild. Das Vorhaben wird vom Land, der Stadt und der Stiftung Rotes Lehmhaus gefördert. Ziel ist, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, kreativ und künstlerisch tätig zu sein. Aber auch, die Kommunikation unter ihnen zu fördern sowie Regeln einzuhalten, wie es beim Spielen der Fall ist.

Beim Bau der Spiele wenden die Nachwuchskünstler unterschiedliche Techniken an. Beim Schwarzen Loch sind es Holzbau und Malerei, beim Mensch-ärgere-dich-nicht Stoffmalerei. Außerdem fertigten die Teilnehmer noch ein Brett mit Nägeln und Gummibändern an, die grafische Muster bilden. Auch Wurfbälle und Ketten stellten die Jungen und Mädchen her.

"Ich fand es sehr gut, vor allem das Nähen und beim ersten Projekt das Handwerk. Es hat viel Spaß gemacht, denn es ist was Anderes als am Computer zu zocken", sagte Hauke (11).

doc6x3256t4hkw1lzhqkffm

Fotostrecke Wunstorf: Kinder bauen sich ihre eigenen Spiele

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8nf3y8up3fp0qjfc
2500 Euro gehen in die Forschung

Fotostrecke Wunstorf: 2500 Euro gehen in die Forschung