Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeitskreis fliegt nach Weißrussland

Hagenburg Arbeitskreis fliegt nach Weißrussland

Noch hat der Herbst nicht richtig begonnen: Über warme Winterkleidung haben sich Kinder im weißrussischen Dorf Schaptschitze trotzdem wahnsinnig gefreut. Sechs Mitglieder des Arbeitskreises Tschernobyl, beheimatet in der Kirchengemeinde Altenhagen-Hagenburg, sind zu ihnen nach Weißrussland geflogen.

Voriger Artikel
Nordlichter feiern in Großenheidorn bayrisch
Nächster Artikel
Neue Spielzeit des Kulturrings ist eröffnet

Die Kinder in Schaptschitze freuen sich über die warme Winterbekleidung.

Quelle: privat

Hagenburg. Dabei haben sie den 500 Einwohner zählenden Ort in der Region Gomel besucht – im Gepäck Winterkleidung für etwa 30 Kinder im Alter von zwei bis 15 Jahren. Jacken für etwa 50 Euro pro Stück und Schuhe für 40 Euro pro Paar fanden dankbare Abnehmer. Die neuen Sachen, die gleich mit Vergnügen anprobiert wurden, haben für die Familien einen erheblichen Wert, besonders „angesichts der Tatsache, dass ein Arbeiter im Ort nur etwa 100 Euro pro Monat in der Kolchose verdient“, erklärte Arbeitskreismitglied Roland Freitag.

Ein besonderer Dank der Kinder und Arbeitskreismitglieder gilt Dagmar Blome-Unger. Die Wunstorferin hatte zu ihrem 70. Geburtstag auf Geschenke verzichtet und stattdessen um Spenden für die Kinder in Schaptschitze gebeten. 700 Euro waren zusammengekommen, die in den Kleiderkauf investiert wurden.

Vor Ort kauften die Schaumburger Gäste, die in Familien in Schaptschitze unterkamen, noch reichlich Lebensmittel für die Dörfler ein. „Die Reise war ein voller Erfolg“, freute sich Mitorganisatorin Ulla Thürnau.

Von Vera Skamira

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden