Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mittwochs gibt es wieder Mittagsmiteinander

Wunstorf Mittwochs gibt es wieder Mittagsmiteinander

Für manchen Besucher ist es der Lichtblick der Woche, für die Kirchengemeinde ein Herzstück der ehrenamtlichen Arbeit: Ab nächster Woche öffnet wieder jeden Mittwoch Punkt 12 Uhr das Gemeindehaus zum Mittagsmiteinander.

Voriger Artikel
Container-Wohnheim steht zunächst leer
Nächster Artikel
Pfaffenzoff spielt zum Reformationsjubiläum

Mittagsmiteinander in Bokeloh: Petra Ohlendorf (links) und Rita Seegers kochen für die Gemeinde.

Quelle: privat

Bokeloh. Zu Hause kann dann die Küche kalt bleiben: Rita Seegers und Petra Ohlendorf tischen regelmäßig bis zum Mittwoch vor Ostern kräftige Hausmannskost auf. Traditionelle Wintergerichte aus der Region stehen auf dem Speiseplan, Gulasch, Rotkohl, Königsberger Klopse, zählt Teamchefin Seegers auf. Zum Auftakt am nächsten Mittwoch, 19. Oktober, gibt es kräftige Bratwurstpfanne mit Weißkohl und selbst gemachtem Schokoladenpudding. "Besonders der Pudding ist der Renner", sagt Seegers voll Vorfreude.

Natürlich kommt es bei dem Angebot, das seit 2010 immer im Winterhalbjahr erfolgreich läuft, nicht nur auf das Essen an. "Uns geht es auch darum, die Leute zusammenzuführen - und auch die zu erreichen, die sonst kaum noch rausgehen", sagt Pastorin Vera Christina Pabst. Gegründet wurde der Mittagstisch im Jahr 2010, als die Gemeinderäume in die Kirche verlegt wurden, das Gemeindehaus aber noch weiter genutzt werden sollte. "Erstmal ging es auch darum, die Bauarbeiter zu verpflegen", sagt Pabst.

Inzwischen ist der Mittagstisch fest ins Gemeindeleben aufgenommen, zwischen 30 und 40 Gäste kommen jede Woche zum Essen und Klönen. "Einige sind so fest dabei, die melden sich nicht mehr an, sondern nur noch ab, wenn sie mal nicht können", sagt die Pastorin schmunzelnd. Auch die Ehrenamtlichen der Gemeinde nutzen die Anlaufstelle, um in Ruhe zusammen zu sitzen und neue Ideen zu entwickeln.

Um planen zu können, bittet die Gemeinde um Anmeldungen, die bis Sonntagabend im Gemeindebüro eingehen sollten - entweder per E-Mail an kg.bokeloh@evlka.de, oder auf einem Zettel in den Briefkasten vor der Kirche "Zum heiligen Kreuz". Statt Bezahlung wird um eine Spende am Ausgang gebeten. "Wir sagen, vier Euro oder mehr sind gut, es macht aber auch nichts, wenn einer mal weniger übrig hat", sagt Pabst.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht