Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Modehaus Kolossa verbindet Kleidung und Kunst

Wunstorf Modehaus Kolossa verbindet Kleidung und Kunst

Das Modehaus Kolossa wagt ein künstlerisches Experiment. Passend zum Herbstthema "Mensch, Mode, Natur" stehen lebensgroße Skulpturen aus alten Hölzern von Marga Falkenhagen aus Helsinghausen in Verkaufsraum und Schaufenster.

Voriger Artikel
Gemeinsames Weltethosprojekt zweier Schulen
Nächster Artikel
Neues Gesicht im Büro des Kulturrings

Künstlerin Marga Falkenhagen stellt ihre Skulpturen, die beispielweise aus einer alten Dachrinne aus dem 15. Jahrhundert entstehen, im Verkaufsraum von Kolossa aus.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. Darunter in der ersten Etage das Werk "Orpheus und Eurydike" aus einer 3500 Jahre alten Mooreiche. "Je älter das Material ist, umso mehr reizt es mich", sagt Falkenhagen, die alte Stücke mit ihrer Kunst vor dem Vergessen retten und zurück in die Häuser bringen möchte. Von einer Dachrinne aus dem 15. Jahrhundert habe sie 14 Tage lang in mühseliger Handarbeit die Pechschicht entfernt und die handgeschmiedeten Nägel an anderer Stelle des Objektes wiederverwertet. Durch die Ausstellung hofft sie, die Schwellenangst, die vielleicht beim Besuch eines Museums bestehe, abzubauen.

Für Hausleiter Timm Gollub ist Mode auch Kunst und bilde einen Synergieeffekt.  Am Sonnabend, 10. September, ist die Künstlerin von 11 bis 14 Uhr anwesend und kann den Kunden ihre Werke erklären. Drei Wochen werden sie im Verkaufsraum zu sehen sein. 

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft