Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mühle soll in Wohnungen umgebaut werden

Wunstorf Mühle soll in Wohnungen umgebaut werden

Die frühere Wassermühle Langhorst soll saniert werden und künftig bis zu 19 Wohnungen enthalten. Der Investor, die Hoffsteed Wunstorf GmbH, will das zum Ausgangspunkt für weitere Wohnbauten bis hin zur Straße In den Ellern machen. Die Politik hat die Planung jetzt auf dem Tisch.

Voriger Artikel
50 Zuhörer bei Vortrag über Rechtspopulismus
Nächster Artikel
500 Besucher feiern beim Bau-Hof mit

In und an der Mühle Langhorst soll neuer Wohnraum entstehen.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Die Mühle, die zuletzt elektrisch angetrieben wurde, hat 2013 ihren Betrieb eingestellt. Schon seit 1446 war an dem Standort die Existenz einer Mühle bekannt. Die heutige Form soll äußerlich nur behutsam verändert werden. Der Standort sei gut geeignet, weil es kurze Wege zu vielen wichtigen Einrichtungen gibt und so auch einem möglichen Verfall der historischen Mühle entgegenwirkt wird. 

Die weiteren Gebäude nördlich der Mühle, vor allem zum Teil noch genutzte Lagerhallen, sollen abgerissen werden und einem dreigeschossigen Neubau weichen, der u-förmig angelegt wird und nach Westen hin geöffnet ist. In ihm sind bis zu 25 Wohnungen möglich. Die Planer gehen von aus, dass heute viele Menschen nicht mehr unbedingt ein Haus mit Garten anstreben. Je nach Nachfrage soll in beiden Gebäuden aber die Aufteilung der Wohnungen auch anders möglich sein.

Gemeinsam mit einem benachbarten Pendant, das in einem zweiten Abschnitt westlich davon entstehen soll, würde die dann zwei u-förmigen Gebäude einen Hof bilden. Dieser zweite Bau wird nach Westen hin abgestuft, und der weitere Raum bis zur Straße In den Ellern ist dann in diesem späteren Abschnitt für Einzel- und Doppelhäuser vorgesehen.

Damit würde dann auch das Areal neu genutzt, auf dem früher die Lastwagen der Spedition Langhorst standen. Es soll weiterhin von einer Erschließungsstraße durchschnitten werden, die von In den Ellern bis zur Neuen Straße führt.

Östlich der Mühle wird auch ein Teil des Bürgerparks in den Bebauungsplan einbezogen, um klären zu können, wie mit den dortigen Bäumen umgegangen werden muss, wenn die neuen Wohnbauten errichtet werden.

Stadt und Investor betrachten die beiden Abschnitte als ein Gesamtkonzept, das aber schrittweise umgesetzt wird. Sie werden auch planungsrechtlich in zwei Bereiche aufgeteilt. Der Ortsrat Wunstorf, der dort am Freitag schon bei seiner Radtour Station gemacht hat, wird es am Mittwoch, 8. Juni, auch auf der Tagesordnung haben. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Rathaus.

doc6py1wr8c0yonogxnisl

In und an der Mühle Langhorst soll neuer Wohnraum entstehen.

Quelle: Sven Sokoll

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an