Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Musikschule bekommt neue Geigengruppe

Wunstorf Musikschule bekommt neue Geigengruppe

An der Musikschule Wunstorf startet im September eine neue Geigengruppe nach der Suzuki-Methode. Fünf- bis Sechsjährige können im Gruppen- und Einzelunterricht das Instrument erlernen. In Anlehnung an die muttersprachliche Erziehung wird bei Beginn auf das Notenlesen verzichtet.

Voriger Artikel
Duo schwimmt zum Wilhelmstein und zurück
Nächster Artikel
Schutzgebiet bei Kolenfeld wird neu geregelt

Die Musikschule startet im September mit einer neuen Suzuki-Geigengruppe.

Quelle: Kristoffer Finn

Wunstorf. Die Kinder, die beim Suzuki-Unterricht mitmachen, erlernen das Geigenspiel durch Hören, Beobachten, Nachahmen und Verbesserung durch den Lehrer. Später, wenn das Kinder in der Schule mit dem Lesen beginne, erlerne es auch die Notenschrift, beschreiben die Musikschullehrer die Vorgehensweise. An der Musikschule Wunstorf wird der Geigenunterricht nach der Suzuki-Methode seit 20 Jahren erfolgreich angeboten.

"Wir haben in dieser Zeit mehr als 50 Schüler ausgebildet", sagte Albrecht Drude. Kennzeichnend für diese Methode sei der frühe Unterricht ab fünf Jahren, die wöchentliche Kombination von Gruppen- und Einzelunterricht und das Lernen nach dem Muttersprachenprinzip. Darum sei eine intensive Mitarbeit der Eltern notwendig, betonte er.

Suzukis pädagogisches Konzept ist nicht in erster Linie auf die Ausbildung von Berufsmusikern ausgerichtet. "Die Methode möchte über das Medium Musik einen Beitrag leisten, das Kind in seiner ganzen Persönlichkeitsentwicklung zu fördern", betonte Drude.

Die Teilnahme am Geigenunterricht kostet monatlich 68 Euro sowie die Miete für das Instrument. Weitere Informationen gibt es bei der Musikschule unter Telefon (05031) 95350. Während der Sommerferien ist das Büro nur unregelmäßig besetzt. Auf musikschule-wunstorf.de können Interessierte sich Anmeldeunterlagen auch herunterladen.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe