Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Musikschule baut Bestand an Kontrabässen aus

Wunstorf Musikschule baut Bestand an Kontrabässen aus

Mithilfe der Stadtsparkasse hat die Musikschule elf neue Kontrabässe angeschafft. Die Einrichtung hofft, damit künftig auch mehr Schüler für das Instrument interessieren zu können.

Voriger Artikel
Große Mehrheit stimmt für Haushalt
Nächster Artikel
Ausschuss beschließt Ausbau der Klosterstraße

Musiklehrer Johannes Keller unterrichtet Charlotte (9), die einen Sechzehntel-Bass spielt. Musikschulleiter Ludger Wiese (links) und Sparkassenvorstand Frank Wiebking schauen zu.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Wunstorf. Die Streicherabteilung der Musikschule ist riesig - doch die Ausbildung an den Kontrabässen blieb bisher hinter den anderen Instrumenten zurück. Die Stadtsparkasse hat geholfen, dass jetzt zumindest der Bestand gewachsen ist: Elf neue Kontrabässe unterschiedlicher Größe hat die Schule angeschafft - und das Geldinstitut hat mit Spenden in diesem und im vergangenen Jahr die Hälfte der Kosten von rund 12 000 Euro übernommen.

Die Schüler können nun mit gemieteten Instrumenten zu Hause üben und müssen sie zum Unterricht nicht mit in die Musikschule schleppen. Lehrer Johannes Keller betreut derzeit sieben Kontrabassschüler, auch aus der Streicherklasse der Albert-Schweitzer-Schule. „Es ist noch wenig, aber wir hoffen, dass es sich entwickelt“, sagt Musikschulleiter Ludger Wiese. Charlotte (9) ist beim Tag der offenen Tür auf das Instrument gestoßen. Seit zwei Monaten lernt sie es.sok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an