Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Musikverein Dedensen läutet den Frühling ein

Unser Veranstaltungstipp Musikverein Dedensen läutet den Frühling ein

Das Blasorchester des Musikvereins Dedensen gastiert mit seinem Frühjahrskonzert im Stadttheater. Dem Wunstorfer Publikum ist das Ensemble bereits von früheren Auftritten bekannt. Das Konzert beginnt am Sonntag, 12. März, um 16 Uhr. Einlass ist ab 15 Uhr.

Voriger Artikel
Kaninchen wollen zusammen bleiben
Nächster Artikel
Vereine können an Bühnenprogramm mitwirken

Der Musikverein Dedensen gibt erneut ein Konzert im Stadttheater Wunstorf.

Quelle: Remmer

Wunstorf/Dedensen. Unter dem Motto "Musikfestsonntag" präsentieren die rund 30 Musiker unter Leitung von Marianne Steinweg einen Querschnitt ihres Repertoires. Die Zeit zwischen den Auftritten in der Weihnachtszeit und den ersten Verpflichtungen im neuen Jahr nutzt die Dirigentin, um lange nicht mehr gespielte Stücke aufzufrischen und neue in das Programm zu integrieren. So ist die Marschpolka "Trommelfeuer" dazu gekommen, in der vor allem der Schlagzeuger sein großes Solo präsentieren kann.

Ebenfalls neu ist der Konzertmarsch "Unser Benedikt". Beide Titel stammen aus der Feder von Freek Mestrini, einem langjährigen Begleiter des Musikvereins Dedensen. Er war Jahre als Flügelhornist bei den Original Egerländer Musikanten tätig.

Eine besondere Herausforderung stellt die Laubener Schnellpolka von Komponist Kurt Gäble dar. Wie der Titel verheißt, geht es dabei vor allem um Schnelligkeit, aber auch um ständig wechselnde Rhythmen. Diese sind für eine Polka zum Teil ungewöhnlich. Hatten die Musiker diese anfangs noch in deutlich reduziertem Tempo einstudiert, schafft das Orchester inzwischen fast die Originalgeschwindigkeit.

Weitere Herausforderungen an die Musiker stellen auch das Udo-Jürgens-Medley und der Titel "Golden Swing Time" dar. Fast allen sind die Melodien bekannt, aber es bedarf intensiver Übungszeit, um sie entsprechend auf dem jeweiligen Instrument zu beherrschen. Daher hat Marianne Steinweg immer wieder zu Satzproben eingeladen, um besonders schwierige Passagen für ein bestimmtes Instrument isoliert zu üben. Eine intensive, aber effektive Form der Probenarbeit, waren sich die Beteiligten einig. Darüber hinaus sind auch zwei Gesangseinlagen geplant.

Karten kosten 10 Euro. Sie sind in Dedensen in Heikes Blumenladen sowie im Bücherparadies Wunstorf erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden