Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Muss die Stadt 500 Flüchtlinge mehr aufnehmen?

Wunstorf Muss die Stadt 500 Flüchtlinge mehr aufnehmen?

Die Lage ändert sich täglich, die Anstrengungen der Stadt bei der Unterbringung von Flüchtlingen müssen immer größer werden. Zu den bekannten Zahlen (bis Februar etwa 250 weitere Flüchtlinge) kam nun eine neue Ankündigung, die aber noch unbestätigt ist: Demnach kann es sein, dass von Februar bis zum Sommer 2016 weitere 500 Menschen untergebracht werden müssen.

Voriger Artikel
Tankstelle in Wunstorf überfallen
Nächster Artikel
OHE verliert Gütertransport

Viele Menschen kommen nach Deutschland. Auch Wunstorf muss wohl mehr Flüchtlinge aufnehmen, als bisher bekannt ist.

Quelle: Sybmolbild (dpa)

Wunstorf. Zudem erwägt die Stadt, eine Notaufnahmestelle einzurichten und damit der Region zu helfen. Das Land Niedersachsen hatte den Landkreisen und der Region Hannover angekündigt, im Zuge der Amtshilfe die Gebietskörperschaften aufzufordern, Notunterkünfte bereitzustellen und zu betreiben. „In dieser Frage der Flüchtlingsunterbringung kann nicht mehr jeder sei eigenes Süppchen kochen“, sagte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt am Donnerstag auf Nachfrage.

Eine solche Erstaufnahmestelle hätte, so sieht es Eberhardt, einen Vorteil: Region und Kommunen einigten sich im Kreis der Hauptverwaltungsbeamten darauf, dass Notunterkünfte des Landes mit einem Schlüssel von 50 Prozent auf die Unterbringungsquote der Kommunen angerechnet werden, um die Lasten gerecht zu verteilen. Was die reguläre Unterbringung angeht, sagte Eberhardt, werde die Situation allmählich prekär. Inzwischen verhandelt die Stadt auch mit Bauträgern, um eigene Häuser zur Unterbringung zu bauen. In der Kernstadt kommt dafür der Parkplatz an der Rudolf-Harbig-Straße infrage.

Die Landesregierung müsse endlich dazu übergehen, jene konsequent abzuschieben, die keinen Flüchtlingsstatus erlangen, forderte Eberhardt. Das trifft vor allem die Menschen aus den westlichen Balkanstaaten. In Wunstorf ist das etwa die Hälfte der bereits hier lebenden Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6smmpl8cc9d1j4maoerv
Musikzug meistert Premiere ihres Dirigenten

Fotostrecke Wunstorf: Musikzug meistert Premiere ihres Dirigenten