Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Freies WLAN: Netz breitet sich aus

Wunstorf Freies WLAN: Netz breitet sich aus

Besucher des Steinhuder Scheunenviertels profitieren jetzt schon von guten mobilen Internetverbindungen über ein freies WLAN-Angebot. Der Verwaltungsausschuss hat der Stadtverwaltung am Montag aber auch den Auftrag gegen, weitere Möglichkeiten zu prüfen - etwa für die Wunstorfer Fußgängerzone.

Voriger Artikel
Hilfsbereitschaft wird mit Diebstahl bestraft
Nächster Artikel
Flüchtlinge fahren busweise zur Registrierung

Eine neue Antenne unter dem Dach der Touristinformation verhilft Besuchern des Scheunenviertels jetzt zu freiem WLAN. Willi Rehbock (links) und Florian Toffel von der SMT haben damit die Initiative Freifunk unterstützt.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Die Steinhuder Meer Tourismusgesellschaft (SMT) hat die Bemühungen des Steinhuder Auszubildenden Lukas Löw unterstützt, der als Hobby über die Initiative Freifunk ein dichtes Netz in Steinhude und Umgebung aufbauen will. So gibt es jetzt nicht nur im Scheunenviertel, sondern auch auf dem Wohnmobilparkplatz freies WLAN. "Die Sache lebt natürlich davon, dass möglichst viele mitmachen", betont Florian Toffel von der SMT. Deshalb wird Löw am Donnerstag, 11. August, ab 19 Uhr in der Touristinfo allen Interessierten vorstellen, wie Freifunk funktioniert. In den vergangenen Monaten ist das Netz im Erholungsort aber auch schon gewachsen. "Ich denke es ist gut, den jungen Leuten auf diese Weise etwas bieten zu können. Nachdem die Störerhaftung weggefallen ist, können wir WLAN ja bedenkenlos anbieten", sagt SMT-Geschäftsführer Willi Rehbock.

Lukas Löw war in der vergangenen Woche auch bei einem Stammtisch der FDP zu Gast, um das Prinzip vorzustellen. Die nichtkommerzielle Initiative stieß dort auf so gute Resonanz, dass die Ratsspitzenkandidaten Kurt Rehkopf und Thorben Rump sich nun dafür einsetzen wollen, Freifunk weiter über das Stadtgebiet auszudehnen.

Die SPD und ihre Jugendorganisation Jusos haben unterdessen im Internet eine Aktion auf der Facebookseite "Freies WLAN Wunstorf" gestartet, bei der jeder die Forderung nach diesem Angebot auf öffentlichen Plätzen mit seinem Bild unterstützten kann. "Freies WLAN ist eine Chance für unsere Stadt, die wir nutzen müssen", sagte die Ratsfraktionsvorsitzende Kirsten Riedel. Die CDU war skeptisch gegenüber politischen Initiativen gewesen, weil sie dabei eher auf den freien Markt setzen wollte.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft