Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
IGS-Bau: Stadt hofft auf Punktlandung

Wunstorf IGS-Bau: Stadt hofft auf Punktlandung

Die Stadt will den neu errichteten Flügel zum Beginn des nächsten Schuljahres der Evangelischen IGS übergeben. Doch viel Luft hat sie in ihrem Zeitplan nicht mehr. "Die Handwerker sind derzeit leider sehr ausgelastet", sagte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt. Er hofft noch auf eine Punktlandung.

Voriger Artikel
Abgeordnete wählt Michelle für die USA aus
Nächster Artikel
Siebenjähriger wird von Schulbus angefahren

Die Stadt Wunstorf hat Mühen, den neuen Flügel der IGS (rechts) rechtzeitig vor dem nächsten Schuljahr fertig zu stellen.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. So könnte der Schulbetrieb im August dann rechtzeitig beginnen. Im Hintergrund laufen vorsichtshalber aber schon Überlegungen, wie die Situation gelöst werden kann, wenn die Schule noch ein paar Wochen auf die Räume verzichten muss.

Die IGS wächst nach den Ferien um die vier Klassen des elften Jahrgangs. Geplant ist zudem, dass nach der Übergabe des Neubaus auch der Altbau an die Bedürfnisse der Schule angepasst wird. Der Verwaltungsausschuss hat nach Eberhardts Angaben am Montag auch akzeptiert, dass Stadt und hannoversche Landeskirche sich die Kosten für die neue Möblierung hälftig teilen wollen.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an