Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Neubauprojekt am Alten Markt geplant

Wunstorf Neubauprojekt am Alten Markt geplant

„Wohnen mit Ambiente“ heißt das Neubauprojekt, für das der Wunstorfer Bauverein als Vertriebspartner fungiert. Wenn alles nach Plan läuft, soll an der Straße Am Alten Markt 26/28 bis Mitte 2017 eine moderne Wohnanlage entstehen.

Voriger Artikel
Mehrzweckhaus steht auf der Kippe
Nächster Artikel
Themenreihe rückt Frauenliteratur in den Fokus

Neue Perspektiven: Der Flachdachbau und das Haus links daneben Am Alten Markt werden für das Neubauprojekt abgerissen.

Quelle: Lange-Schönhoff

Wunstorf. Noch stehen dort, wo 13 Eigentumswohnungen gebaut werden sollen, mehrere alte Gebäude – zwei Häuser und dahinter Garagen. Der Projektentwickler des Bauunternehmens werde im dritten Quartal mit dem Abriss der bestehenden Gebäude beginnen, kündigt Immobilienmaklerin Julia Langkopf an. „Die Vermarktung ist in vollem Gange. Die erste Welle an Anfragen – wir haben 250 Exposés verschickt – haben wir abgearbeitet und auch die ersten Gespräche geführt. Nun gehen wir auch offiziell in die Vermarktung der Wohnungen“, erklärt der Bauverein-Geschäftsführer Michael Nahrstedt. Modern, zentral, barrierefrei und stilvoll – mit diesen Vorzügen wirbt der Bauverein für das Projekt. Die hochwertigen Wohnungen sind zwischen 79 und 163 Quadratmetern groß. Letzteres ist ein Penthouse, das für mehr als 500.000 Euro zu haben ist. „Wir haben schon diverse Vormerkungen, auch für die größte Wohnung gibt es bereits Interessenten“, freut sich Nahrstedt. Die Immobilie sei sehr günstig gelegen – zentraler könne man in Wunstorf nicht wohnen, betont er. Die Wohnanlage bietet Aufzüge, die unbeschwerten Zugang zu den oberen Geschossen ermöglichen. Das Befahren mit Rollstühlen ist möglich. Auch ans Energiesparen wurde gedacht. Durch die Einführung der Energiesparverordnung 2014 (EnEV) müssen bei Neubauten erneuerbare Energien eingesetzt werden. Zur Wärmeerzeugung gibt es darum ein Blockheizkraftwerk. Dieses dient nach der Fertigstellung zur Erzeugung von Wärme und elektrischer Energie.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht