Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Neue Gruppe begegnet der Trauer

Wunstorf Neue Gruppe begegnet der Trauer

Wer einen geliebten Menschen verliert, braucht Zeit, Trost und Kraft. Unterstützung in der schweren Zeit soll eine neue Gruppe des ambulanten Hospizdiensts Dasein bieten, die sich ab März bis Juni regelmäßig im Haus der Vielfalt trifft.

Voriger Artikel
Andreas Spengler legt Autobiografie auf
Nächster Artikel
Randstreifen schrumpfen zusehends

Bianca Liebe und Roland Johannes begleiten die Trauergruppex

Quelle: privat

Wunstorf. Den Tod eines geliebten Menschen auszuhalten, zu ertragen, zu begreifen ist Trauer. Viele Menschen bleiben in dieser Zeit mit ihren Gefühlen und Gedanken allein. Der Austausch, das Erinnern, der Halt in einer Gruppe von Menschen mit ähnlichen Erfahrungen kann das Trauern erleichtern.

Das wollen die ehrenamtlich tätigen Trauerbegleiter Bianca Liebe und Roland Johannes, den Teilnehmern eines neuen gruppenangebots ermöglichen. "Gemeinsam wollen wir uns auf die Suche machen nach dem, was uns Halt und Kraft gibt", heißt es in der Ankündigung. Es gehe darum, Möglichkeiten der Unterstützung in schwierigeren Phasen zu finden und dabei achtsam mit sich und anderen zu sein.

Die Trauergruppe beginnt am Donnerstag, 2. März, 18.30 bis 20 Uhr, im Haus der Vielfalt in Wunstorf, Bäckerstraße 6. Weitere Treffen folgen im 14-tägigen Rhythmus, bis zum 8. Juni. Ein Infoabend dazu im Haus der Vielfalt beginnt am 23. Februar findet vorab um 18.30 Uhr  statt.

Für die Teilnahme an der Trauergruppe wird eine Spende in Höhe von 40 Euro erbeten. Fragen und Anmeldungen sind unter der Rufnummer des Hospiz-Büros möglich: (05032) 914507.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden