Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neuer Starenkasten blitzt noch nicht

Wunstorf Neuer Starenkasten blitzt noch nicht

Die Stadt hat einen neuen Blitzkasten am nördlichen Ortseingang von Luthe aufgestellt. Das Gerät ist allerdings noch nicht betriebsbereit.

Voriger Artikel
Angler setzen 1000 Junglachse in die Aue
Nächster Artikel
A-2-Auffahrt Richtung Dortmund wird gesperrt

Der neue Blitzer in Luthe steht in Höhe der Straße Am Lehmgraben.

Quelle: Susanne Doepke

Luthe. Der neue so genannte Starenkasten, den die Stadt an der Nienburger Straße in Luthe aufgestellt hat, blitzt noch nicht. "Bisher sind die für eine Messung nötigen Druckschleifen in der Fahrbahn nicht verlegt", sagt Alexander Stockum von der Stadtverwaltung. Der Blitzer steht in Höhe der Straße Am Lehmgraben und soll Autofahrer abschrecken, zu schnell in den Ort einzufahren.

Nach Auskunft der Stadt hat der Luther Ortsrat sich seit längerem bemüht, eine stationäre Anlage an dieser Stelle errichten zu lassen. Messungen mit mobilen Geräten haben ergeben, dass im Bereich des Ortseingangs viele Autofahrer den Fuß noch nicht vom Gas nehmen, obwohl dort bereits Tempo 50 gilt.

Das Gerät war bisher in Bokeloh aufgestellt, doch wird derzeit aufgrund der Straßenerneuerungsarbeiten nicht benötigt. Wenn die Baustelle verschwindet, soll nach Willen der Verwaltung dort wieder ein Blitzer aufgestellt werden, der allerdings mit Lasertechnik ausgestattet werden soll. Darüber entscheidet der Verwaltungsausschuss nächsten Montag.

Zudem wird derzeit überlegt, alle Messanlagen im Stadtgebiet mit der neuen Technik auszustatten.Dazu soll dem Rat Anfang 2017 ein Konzept vorgelegt werden. Der Blitzer am Luther Standort würde dann gegebenenfalls mit Lasertechnik ausgerüstet in Betrieb gehen. "Wir wollen nicht für eine möglicherweise kurze Zeit Druckschleifen in der Fahrbahn verlegen, die wir dann vielleicht nicht mehr brauchen", sagt Stockum. Trotzdem könne man, sollte es nötig sein, diese relativ schnell einbauen und Temposünder ablichten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe