Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neues Biotop ist ein Erfolg

Steinhude Neues Biotop ist ein Erfolg

Ein großer Wurf ist gelungen: Diese Bilanz hat die Ökologische Schutzstation (ÖSSM) ein Jahr nach der Erweiterung des Vogelbiotops westlich des Steinhuder Meeres gezogen. Mitarbeiter und andere Vogelbeobachter haben seitdem 180 Arten entdeckt - darunter viele recht seltene.

Voriger Artikel
Hergt: Spitze des Eisbergs
Nächster Artikel
Formen und Formate prägen die Ausstellung

Im neuen Biotop am Steinhuder Meer sind auch seltene Vögel wie diese Rohrdommel zu sehen.

Quelle: Brandt

Wunstorf. ÖSSM-Leiter Thomas Brandt räumt ein, dass die Bauarbeiten mit Baggern und Raupen im vergangenen Sommer manchen Naturliebhaber verstört haben mögen. Doch daraus habe sich jetzt ein Paradies für Wat- und Wasservögel entwickelt, das für die Besucher ein neuer Anlaufpunkt am Rundwanderweg sei. Die Hobby-Ornithologen kommen nicht nur aus der Umgebung, um die Vögel dort zu beobachten. „Ich habe schon Besucher aus Stuttgart, Frankfurt und Garmisch-Partenkirchen getroffen, die extra hierhergekommen sind, um sich die vielen seltenen Vögel anzusehen“, sagt Brandt.

Dazu zählten unter anderem Raubseeschwalben, Sumpfläufer und Rotfußfalken. Täglich sind dort See- und Fischadler, Kraniche und mehrere Entenarten zu sehen. Die Kiebitze konnten dank der Feuchtigkeit erfolgreich brüten, was in dem trockenen Frühjahr andernorts nur schwer gelang.

Brandt sieht sogar einen positiven Nebeneffekt: Die in dem Biotop immer mehr aufkommende Moorvegetation speichere Kohlenstoffe und sei damit auch ein guter Beitrag zum Klimaschutz.

Die neue, rund 14 Hektar große Fläche, die sich an das Biotop von 1980 anschließt, hat rund 170 000 Euro gekostet. Finanziert haben den Umbau das Land, die Region und die Bingo Umweltstiftung. Land und Region hatten sich zudem schon im Vorfeld die notwendigen Flächen auf dem bisherigen Grünland gesichert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe