Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Onno und die Reise mit dem Saxofon

Steinhude Onno und die Reise mit dem Saxofon

Im Debütroman von Jens Waltter spielt Steinhude, wo der Oldenburger einige Jahre gelebt hat, eine Rolle. Das Buch "Der Geist des Saxofons" beschreiben die Abenteuer des Musikers Onno.

Voriger Artikel
Formen und Formate prägen die Ausstellung
Nächster Artikel
THW hilft in Notunterkünften

Jens Walter freut sich über seinen ersten Roman. Der ehemalige Steinhuder erinnert sich gern an die Zeit in Wunstorf zurück.
 

Quelle: jk

Wunstorf. 15 Jahre hat Jens Walter mit seiner Frau am Steinhuder Meer gelebt. Dann zog es den Handelsvertreter nach Oldenburg. Dass der 47-Jährige jetzt dort seinen ersten Roman „Der Geist des Saxofons“ veröffentlichen konnte, hat er wohl einem Redakteur zu verdanken. Der habe damals seinen ersten Artikel für eine kleine Lokalzeitung am Steinhuder Meer zwar abgelehnt, ihn aber dennoch ermutigt, mit dem Schreiben weiterzumachen, erinnerte sich Walter. Das war 2003. Jens Walter schrieb und notierte seine Gedanken und Geschichten.

„Auf Anraten meiner Frau habe ich dann 2013 ein Fernstudium für Autoren gemacht“, sagte er. Sein Debütroman sei das Resultat einer Aufgabe gewesen, die ihm während des Studiums gestellt wurde. Das Buch, die ersten 30 von 300 Seiten handeln vom Steinhuder Meer und Hannover, beschreibt die Abenteuer des Saxofonisten Onno. Der trifft bei einem Musikwettbewerb in Hannover sein großes Idol, den Inder Herbiwan. Dieser lädt ihn in seine Heimat ein. Gemeinsam mit Harry aus Varel, beide teilen die Liebe zum Meer, segelt er zu ihm. Eine Reise in fremde Länder beginnt.

„Der Geist des Saxofons“ ist im Isensee-Verlag Oldenburg erschienen.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft