Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Radweg muss dringend saniert werden

Wunstorf Radweg muss dringend saniert werden

Der Radweg auf der ehemaligen Meerbahntrasse in Großenheidorn ist eine Stolperfalle. Kurz vor der Ortsratssitzung hatte die Stadt am Mittwochmittag noch zwei Warnbaken an der Kreuzung Zur Wasserfurche aufgestellt. Bei einer Besichtigung vor Ort machten sich die Ortsratsmitglieder ihr eigenes Bild.

Voriger Artikel
Wunstorf tritt erfolgreich in die Pedale
Nächster Artikel
Integrationslotsen erhalten ihre Diplome

Martin Ehlerding (links) und Ortsbürgermeister Manfred Wenzel messen die Tiefe des Lochs im Radweg an der alten Meerbahntrasse/ Ecke Zur Wasserfurche.

Quelle: Rita Nandy

Großenheidorn. Mit Wasserwaage und Zollstock ausgerüstet, nahm Großenheidorns Ortsbürgermeister Manfred Wenzel Maß. 16 Zentimeter tief ist das Loch, das sich auf dem Radweg gebildet hat. Schuld an den zahlreichen Schäden sind Baumwurzeln, die die Fahrbahndecke nach oben drücken. Aber auch das am Rande wachsende Gras und wuchernde Büsche schmälern die Fahrbahnbreite. Wurzeln könnten nicht immer problemlos gekappt werden, erläutert Uwe Battermann, Kontaktbeamter der Stadtverwaltung. Augenscheinlich gelte dies auch für den Baum, der an der Kreuzung steht. Wenn heutzutage neue Bäume an Radwegen gepflanzt werden, würde zusätzlich eine Betonwand in die Erde eingesetzt, ergänzt der Ortsbürgermeister. Diese sorge dafür, dass die Wurzeln weg vom Weg wachsen. Bereits zwei Mal habe sie auf der Strecke Erste Hilfe leisten müssen, berichtet Colette Thiemann von der CDU.

In der anschließenden Sitzung sprachen sich die Ortsratsmitglieder dafür aus, dass sofort gehandelt werden müsse. Die Grasnarbe müsse gestutzt, Büsche zurückgeschnitten und die Fahrbahn saniert werden. Martin Ehlerding forderte die Stadtverwaltung auf, endlich das vor etwa drei Jahren versprochene Radwegkataster vorzulegen. Ebenso solle sich die Stadt die maroden Fahrradständer an der Mehrzweckhalle anschauen.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6snrv1tqg9z1dgzw5j1s
Bauverein feiert mit seinen Senioren

Fotostrecke Wunstorf: Bauverein feiert mit seinen Senioren