Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kernstadt: Hansing fordert Silbermann heraus

Wunstorf Kernstadt: Hansing fordert Silbermann heraus

Vor der Kommunalwahl werfen wir einen Blick auf die Situation in den zehn Ortsräten, in denen auch in den nächsten fünf Jahren Politik ganz an der Basis gemacht wird. Heute geht es zum Abschluss um die Situation in der Kernstadt.

Voriger Artikel
Kita-Kinder üben für Tabaluga-Musical
Nächster Artikel
Klingebiels Zelle steht im Mittelpunkt

Die Wunstorfer Kernstadt ist stark von Verkehr belastet.

Quelle: Jörg Rocktäschel

Wunstorf. Der Sozialdemokrat Thomas Silbermann blickt auf seine erste Amtszeit als Ortsbürgermeister zurück, nachdem er 2011 seinen Genossen Horst Koitka abgelöst hatte. Jetzt sieht der 52-jährige Fahrschulinhaber sich Ulrike Hansing gegenüber, die das Amt für die CDU erringen möchte.

Silbermann will das Wir-Gefühl in Wunstorf erhalten und Ansprechpartner für alle Wunstorfer sein. Wichtig sind ihm bezahlbares und bedarfsgerechtes Wohnen, eine verlässliche und flexible Kinderbetreuung und eine Sanierung der Schulen. Er will daran mitarbeiten, die Verkehrsprobleme in der Innenstadt zu lösen und setzt sich auch für modernisierte Sanitäranlagen im Barnestadion und ein vielfältiges Kulturangebot ein.

Ulrike Hansing ist 60 Jahre alt und arbeitet als kaufmännische Angestellte bei Agravis. Sie will das Freibadgelände neu gestalten mit einer Mischung aus moderater Bebauung, Grün und Freizeitanlagen. Im Verkehr setzt sie sich für mehr Kreisel und mehr Parkplätze in der Innenstadt ein. Die Fußgängerzone soll besser begehbar sein und in der Südstraße umgestaltet werden, fordert sie. Sie will dem Bürgerpark überplanen und die Feuerwehr stärken - alles aber in einem vernünftigen Verhältnis zu den Einnahmen der Stadt.

Der Ortsrat Wunstorf ist mit 17 Sitzen der größte in der Stadt. Bisher gehören ihm sieben Sozialdemokraten, sechs Christdemokraten, drei Grüne und ein FDP-Mitglied an. Zur Wahl am Sonntag hat die SPD 17 Kandidaten auf ihrer Liste, die CDU 11. Peter Scholz führt die Liste der Grünen mit sieben Bewerbern an, Klaus-Jürgen Maurer die vier FDP-Kandidaten und Andreas Rolf Niepel die drei AfD-Bewerber. Dazu kommen der Linke Akmet Elik und der Einzelbewerber Stefan Sauer.

doc6qn8xkxi96b1ez9pzcgf

Fotostrecke Wunstorf: Kernstadt: Hansing fordert Silbermann heraus

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft