Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ortsverein kümmert sich um viele Belange

Wunstorf Ortsverein kümmert sich um viele Belange

Wer glaubt ein DRK-Ortsverein kümmere sich nur um die Organisation der Blutspendetermine, der kennt die fleißigen Mesmeroder nicht. Die feierten am vergangenen Sonnabend in der Mehrzweckhalle das 50-jährige Bestehen ihres Ortsvereins.

Voriger Artikel
Wischmeyer gibt sich leiser aber nicht milder
Nächster Artikel
Beim Bewegungstag ist der Weg das Ziel

Seit 1992 ist Hildegard Schlüter (Bild links) Vorsitzende des Ortsvereins, für ihr lange währendes Engagement erhält die 74-Jährige vom Präsidium ein Geschenk. Freut sich über eine Gedenkmedaille: Schriftführerin Christel Homburg.

Quelle: Lange-Schönhoff

Mesmerode. In einem Rückblick zog der stellvertretende Vorsitzende Horst Rabe, er gehörte 1965 zuden Gründungsmitgliedern, eine durchweg positive Bilanz. Ob Erste-Hilfe-Kurse, Kaffeenachmittage, Betreuung und Besuche von Senioren, Kleider- und Geldspenden: Der DRK Ortsverein Mesmerode hatte in den vergangenen Jahrzehnten unzählige Aktionen im Programm.

Die Aufgaben im Ortsverein seien vielfältig, jede einzelne werde von den Mitgliedern mit Hingabe erfüllt, bestätigte auch Werner Rusche vom DRK-Präsidium der Region Hannover. „Der Vorstand agiere umsichtig und zeichne im Ort für ein halbes Jahrhundert Sozialkompetenz verantwortlich. Die DRK-Mitglieder tragen zum guten Gelingen der Dorfgemeinschaft bei“, lobte Rusche die Arbeit der Mesmeroder.

Gründungstag des Ortsvereins, war der 30. März 1965. Damals trafen sich 58 Mesmeroder in der Gaststätte Huxohl (ehemals Freise). Bis dahin waren die Mesmeroder dem DRK Bokeloh angeschlossen. „Wir hatten aber schon ein eigenes Kassenbuch“, ließ Horst Rabe wissen. Erste Vorsitzende des Vereins war Elfriede Köritz.

Heute hat der Verein 66 Mitglieder und die meisten von ihnen gehören ihm seit mehreren Jahrzehnten an. Vorsitzender Hildegard Schlüter sprach viele Ehrungen aus. Eine besondere Ehre wurde auch dem langjährigen Mitglied Christel Homburg zuteil. Werner Rusche zeichnete die Schriftführerin für 35 Jahre DRK-Vorstandsarbeit aus.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft