Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schüler malen für die Heimbewohner

Wunstorf Schüler malen für die Heimbewohner

Impressionsmus, so lautete gerade das Unterrichtsthema im Wahlpflichtkurs Kunst des zehnten Jahrgangs an der Otto-Hahn-Schule. In den drei Doppelstunden wurden die Schüler auch selbst praktisch tätig. Einen Teil der Wunstorfer Ansichten haben sie am Dienstag dem Flüchtlingswohnheim überlassen.

Voriger Artikel
Psychiatrie reagiert auf Ausbrüche
Nächster Artikel
Diakonie plant Mehrgenerationenhaus

Schüler der Otto-Hahn-Schule überlassen dem Flüchtlingsheim Luther Weg Ergebnisse aus ihrem Kunstunterricht.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. "Ich betreue auch die Sprachlernklasse, deshalb wusste ich, dass es eine gute Möglichkeit ist, die Bilder zu spenden", sagte Susanne Pettau, die den Kurs gemeinsam mit ihrer Kollegin Maren Schmidt geleitet hatte. 14 der insgesamt 33 Bilder verschönern künftig das Heim, der Rest die eigene Schule. Zu den gespendeten Motiven gehören unter anderem die Abtei, der Kaliberg und die Steinhuder Windmühle.

Bei aller Spendenbereitschaft - Bilder haben die Betreiber bisher noch nicht bekommen. Und Platz dafür gibt es in den vielen Gängen reichlich, wie Franciska Bratrich von den Johannitern bestätigte.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft