Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Partnerschaftsverein will Platz benennen

Wunstorf Partnerschaftsverein will Platz benennen

Der Partnerschaftsverein Wunstorf-Flers hat vorgeschlagen, den Platz vor der Stadtkirche nach der französischen Partnerstadt Flers zu benennen.

Voriger Artikel
Viele Nachfragen nach Sölter-Gelände
Nächster Artikel
Lions haben neuen Präsidenten

Der Platz vor der Stadtkirche soll nach der Partnerstadt Flers benannt werden.

Quelle: Albert Tugendheim

Wunstorf. Anlass für den Vorschlag ist, dass sich im nächsten Jahr die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen Wunstorf und Flers zum 20. Mal jährt. Der Platz an der Stadtkirche habe eine besondere Bedeutung für die Unterzeichnung des Vertrages, begründet der Verein seinen Vorschlag.

Am Sedantag des Jahres 1900 wurde dort die Germania errichtet, die an den siegreichen Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 erinnern sollte und heute vor dem Hölty-Gymnasium steht. Der Platz diente also einst auch der nationalistischen, gegen den „Erzfeind“ Frankreich gerichteten Symbolik. Nicht umsonst blickte die Germania nach Westen, also gen Frankreich. Wenn der Platz nach der Partnerstadt benannt würde, würde die einstmals antifranzösische Ausrichtung umgedreht werden, so die Begründung.

Der Vorschlag ist inzwischen auch auf Wunstorf direkt eingestellt. Auf dieser Plattform der Stadt kann er diskutiert und abgestimmt werden. Auch Alternativen können dabei berücksichtigt und als konkurrierende Initiativen eingebracht werden. Das Abstimmungsergebnis wird dem Ortsrat Wunstorf zur endgültigen Entscheidung vorgelegt. Je nach Ausgang der endgültigen Abstimmung kann sich die Zuständigkeit hinsichtlich der städtischen Gremien für die endgültige Entscheidung dabei ändern.

at

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft