Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

Wunstorf Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

Nach einer Vergewaltigung am 23. August an der Rudolf-Harbig-Straße in Wunstorf sucht die Polizei den mutmaßlichen Täter jetzt mit einer Phantomzeichnung. Die 18-Jährige war zwischen 10 und 11 Uhr auf dem Fußweg unterwegs gewesen, als der Mann auf sie zukam.

Voriger Artikel
Dominion-Spieler fährt zur Meisterschaft
Nächster Artikel
Landesverband ehrt für 60 Jahre Treue

Die Polizei sucht einen Vergewaltiger.

Quelle: Symbolbild

Wunstorf. Er zog sie in ein Wäldchen, bedrohte sie mit einem Messer und verging sich dort an ihr. Anschließend lief er in Richtung Herzog-Wilhelm-Straße davon. Nach den Angaben des Opfers war der 50 bis 60 Jahre alte und normal gebaute Mann etwa 1,80 Meter groß. Er sprach deutsch mit einem osteuropäischen Akzent. Seine Haare waren mittellang, grau und nach hinten gegelt, dazu trug er einen Dreitagebart. Die Wangen haben faltig gewirkt. Bekleidet war der Täter mit einem grau melierten Kapuzen-T-Shirt, einer Jeanshose und schwarzen Schuhen.

Nachdem nun ein Phantombild vorliegt, hoffen die Ermittler, damit bei der noch ungeklärten Tat weiterzukommen. Wem der Mann bekannt vorkommt oder wer andere Hinweise zu der Tat hat, kann sich unter Telefon (05 11) 1 09 55 55 beim Kriminaldauerdienst in Hannover melden.

doc6tqqwgtll9fqet0ga5h

Der Täter soll 50 bis 60 Jahre alt sein.

Quelle: Polizei

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6ws8htjr7r6795c4jwq
Heimatverein kann neue Vitrinen anschaffen

Fotostrecke Wunstorf: Heimatverein kann neue Vitrinen anschaffen