Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Polizei warnt vor Internet-Betrüger

Wunstorf Polizei warnt vor Internet-Betrüger

Ein 57 Jahre alter Mann ist am Montag auf einen Trickbetrüger am Telefon hereingefallen. Mit viel Glück konnte er finanziellen Schaden aber gerade noch verhindern.

Voriger Artikel
Treffpunkt soll das Miteinander fördern
Nächster Artikel
Geselle Felix geht auf die Walz

Die Polizei warnt vor einem Trickbetrüger, der sich am Telefon für einen Mitarbeiter der Computerfirma Microsoft ausgibt.

Quelle: Symbolfoto

Wunstorf . Der Anrufer stellte sich als Mitarbeiter des Computerunternehmens Microsoft vor. Er sagte dem 57-Jährigen, dass dessen Computer völlig von Viren verseucht sei, es müsse etwas dagegen unternommen werden. Um das erledigen zu können, so überzeugte der Anrufer den Wunstorfer, benötige er Zugangsdaten.

Die gab der 57-Jährige bereitwillig am Telefon heraus, inklusive seiner Bankdaten. Zudem erlaubte er dem unbekannten Anrufer den Zugriff auf seinen PC, sodass der Anrufer selbst Daten abgreifen konnte. Jedoch, so sagte dann der Anrufer, der offenbar mit einer ausländischen Nummer angerufen hatte, koste dieser angebliche Service Geld. Das solle der 57-Jährige mit dem Geldtransfer-Unternehmen Western Union überweisen. Allerdings fiel dem Wunstorfer in dem Moment die PIN für sein Konto nicht ein.

Als er dann auflegte, wurde dem Mann klar, dass mit dem Anruf etwas nicht stimmen könne. Er informierte umgehend seine Bank. Dort waren für das Konto des 57-Jährigen bereits erste Buchungsvorgänge eingegangen. Die se allerdings konnten noch gestoppt werden.

Die Polizei warnt anlässlich dieses Betrugsversuches erneut davor, Nutzungsdaten herauszugeben, vor allem am Telefon.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an