Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Rabe Adacus zeigt Kindern sicheren Schulweg

Wunstorf Rabe Adacus zeigt Kindern sicheren Schulweg

Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen - das ist das Ziel des Adacus-Programms des Allgemeinen Deutschen Automobil Clubs (ADAC). Adacus ist ein flauschiger kleiner Rabe, der den Kindern auf spielerische Weise erklärt, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen.

Voriger Artikel
Hoffest: Wenige Besucher trotzen dem Regen
Nächster Artikel
Direktkandidaten in Wunstorf näher beisammen

Rot heißt stehen, Grün heißt gehen: In der Verkehrserziehung lernen die Kinder das richtige Verhalten an Ampel und Zebrastreifen.

Quelle: Lütjens

Wunstorf. Felix Schmidt vom ADAC nutzt den Raben, um die Aufmerksamkeit der 19 Schüler der Klasse 1a von Lehrerin Kerstin Kordon zu gewinnen. Zunächst sangen die Kinder einige Lieder zum Thema Verkehr. Dann erklärte ihnen der kleine Rabe, wie sie über die Straße gehen und sich richtig an der Ampel oder dem Zebrastreifen verhalten müssen.

Dazu schlüpften einige Kinder in die Rolle von Fußgängern, die anderen in die von Autos. Warten, schauen und Handzeichen geben: Das haben die Kinder jetzt gelernt. Auch die schicken gelben Warnwesten, die sie vom ADAC bekommen haben, geben ihnen gerade in der dunklen Jahreszeit ein Stück mehr Sicherheit.

"Verkehrserziehung ist seit vielen Jahren ein wichtiges Thema in den ersten Klassen. Wir wollen die Kinder motivieren zu Fuß zu gehen, um Elterntaxis zu vermeiden", sagte Kordon. Auch sonst seien die Lehrer mit den Schülern oft zu Fuß unterwegs. Dabei werden die Ampelquerung geübt, Schulwege trainiert und die Bedeutung von Verkehrsschildern erläutert.

doc6wu5u3p8vw71a8m9p1qc

Fotostrecke Wunstorf: Rabe Adacus zeigt Kindern sicheren Schulweg

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden